Invision erwirbt eduPRO

SKYE PARTNERS, Pusch Wahlig, BCA-Law, DMZ Legal, Herrmann legal, Herbst Kinsky, HFK Rechtsanwälte und lindenpartners haben Invision beraten. Orrick Herrington & Sutcliffe hat Luxempart German Investments beraten.

Invision hat den Erwerb der österreichischen eduPRO Group von der Luxempart German Investments S.A. verkündet.

Der Erwerb erfolgte gemeinsam mit dem Management der eduPRO Gruppe.

Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die österreichischen und deutschen Kartellbehörden. Die Parteien haben Stillschweigen über die Konditionen der Transaktion vereinbart.

Die eduPRO Group, mit Sitz in Wien, ist eine der führenden europäischen Unternehmen im Bereich der Weiterbildung, Weiterqualifikation und Erwachsenenbildung. Die eduPRO Gruppe bietet dabei im Schwerpunkt Dienstleistungen für berufsqualifizierende Maßnahmen in Österreich, Ungarn und Deutschland durch ihre operativen Gesellschaften an, vornehmlich durch ipcenter und Weidinger & Partner in Österreich sowie Mikro Partner und bb Gesellschaft für Beruf + Bildung in Deutschland. Mit über 1.000 Mitarbeitern und Trainern verfügt die Gruppe über ein vielfältiges Angebot an Bildungsmaßnahmen für jährlich mehr als 20.000 Kursteilnehmer an über 85 Standorten.

Das erfahrene Management-Team der eduPRO Gruppe, teilweise bestehend aus den ursprünglichen Gründern der Gruppengesellschaften, wird den erfolgreichen Weg nun gemeinsam mit INVISION fortsetzen.

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat sich Invision erfolgreich zu einer der führenden Beteiligungsgesellschaften für Unternehmensnachfolgen und Wachstumsfinanzierungen für mittelständische Unternehmen in Europa entwickelt. Invision hat in dieser Zeit in über 50 Unternehmen investiert und dabei nachhaltige Wertsteigerungen erzielt. Invision versteht sich als unternehmerischer Partner von Gründern, Unternehmern und Management Teams. Bei den Engagements legt Invision besonderen Wert darauf, die spezifischen Bedürfnisse der Firmen und Unternehmer zu verstehen und individuelle Lösungen zu entwickeln.

Das SKYE PARTNERS Team umfasste Christoph O. Breithaupt (Bild – Federführung), Julia Rosigkeit, Lisa Schulte und Lukas Schobert (alle M&A / Private Equity).

Das Pusch Wahlig Team umfasste Dr. Marius Fritzsche und Dr. Luca Rawe und unterstütz von Bettina Carr-Allinson (BCA-Law, – IP/IT Law), Dr. Jochen Deister (DMZ Legal – Data Protection), Dr. Frank Bayer, (FRB-Tax) Dr. Christoph Herrmann (herrmann legal – Antitrust).

Das Herbst Kinsky Team umfasste Dr. Christoph Wildmoser, Carl Walderdorff, Dr. Valerie Mayer, Dr. Constantin Hofer, Dr. Christoph Ludvik, Dr. Beatrice Blümel, Elisabeth Fitzek, Anna-Maria Minihold, unterstütz von Dr. Jörg Stoye und Dr. Johannes Jäger, (HFK Rechtsanwälte),

Involved fees earner: Bettina Carr-Allinson – BCA Law Attorneys-at-Law; Jochen Deister – DMZ Legal; Beatrice Blumel – Herbst Kinsky; Elisabeth Fitzek – Herbst Kinsky; Constantin Hofer – Herbst Kinsky; Christoph Ludvik – Herbst Kinsky; Valerie Mayer – Herbst Kinsky; Anna-Maria Minihold – Herbst Kinsky; Carl Walderdorff – Herbst Kinsky; Christoph Wildmoser – Herbst Kinsky; Christoph Herrmann – Herrman Legal; Jörg Stoye – HFK Rechtsanwälte; Michael Kohl – Lindenpartners ; Carsten Bernauer – Orrick Herrington & Sutcliffe LLP; Sven Greulich – Orrick Herrington & Sutcliffe LLP; Johannes Rüberg – Orrick Herrington & Sutcliffe LLP; Marius Fritzsche – Pusch Wahlig Workplace Law; Luca Rawe – Pusch Wahlig Workplace Law; Christoph Breithaupt – Skye Partners; Julia Rosigkeit – Skye Partners; Lisa Schulte – Skye Partners;

Law Firms: BCA Law Attorneys-at-Law; DMZ Legal; Herbst Kinsky; Herrman Legal; HFK Rechtsanwälte; Lindenpartners ; Orrick Herrington & Sutcliffe LLP; Pusch Wahlig Workplace Law; Skye Partners;

Clients: Invision Private Equity AG; Luxempart;

Author: Federica Tiefenthaler