Waterland übernimmt Duvenbeck-Mehrheit

Hengeler Mueller und Wolf Theiss haben Waterland bei der Transaktion beraten. Flick Gocke Schaumburg hat Thomas Duvenbeck beraten.

Waterland Private Equity (“Waterland”) erwirbt eine Anteilsmehrheit an der Duvenbeck Unternehmensgruppe.

Duvenbeck zählt mit rund 6000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zuletzt rund 700 Mio. EUR zu den führenden Anbietern von Transport und Logistiklösungen in Europa. Der bisherige Alleineigentümer Thomas Duvenbeck bleibt dem Unternehmen als wesentlicher Gesellschafter erhalten. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem üblichen Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

Das Hengeler Mueller Team umfasste die Partner Dr. Alexander Nolte (Bild – Düsseldorf), Dr. Jens Wenzel (Berlin) (beide Federführung, M&A), Dr. Thorsten Mäger (Kartellrecht, Düsseldorf), Hendrik Bockenheimer (Arbeitsrecht), Dr. Nikolaus Vieten (Finanzierung) (beide Frankfurt) und Dr. Gunther Wagner (Steuern, München), die Counsel Patrick Wilkening (Gewerblicher Rechtsschutz/IT), Dr. Anja Balitzki (Kartellrecht) (beide Düsseldorf), Peter Dampf (Finanzierung, Frankfurt) und Marius Marx (Steuern, München) sowie die Associates Dr. Alexander Orlowski, Theresa Scharff (beide Berlin), Dr. Nicholas Kubesch, Malte Christians, André Jahn (alle Frankfurt), Dr. Johannes Fütterer (Düsseldorf) (alle M&A), Dr. Sebastian Dworschak (Kartellrecht), Dr. Frederic Geber (Öffentliches Wirtschaftsrecht) (beide Düsseldorf), Dr. Andreas Kaletsch (Arbeitsrecht), Daniel Adolph (Finanzierung), Dr. Talbot Zander (Immobilien) und Patrick Schmidt (Gewerblicher Rechtsschutz/IT) (alle Frankfurt).

Das Flick Gocke Schaumburg umfasste Dr. Jens Eggenberger (Federführung), Christian Zimmermann (Hamburg; beide M&A), Dr. Florian Haus (Kartellrecht); Associates: Dr. Christoph Brünger, Dr. Benjamin Westermann (beide M&A; beide Hamburg), Anika Wegner (Corporate/M&A), Fabian Schmidt (Kartellrecht).

Das Wolf Theiss Team umfasste Florian Kusznier, Martina Edlinger (beide Federführung), Maciej Olszewski (Warschau), Mircea Ciocirlea (Bukarest); Associates: Nikolaus Wollner, Katerina Kulhankova (Prag), Zoltan Bodog (Budapest), Dalibor Palaticky (Bratislava; alle Corporate/M&A).
 

Involved fees earner: Christoph Brünger – Flick Gocke Schaumburg; Jens Eggenberger – Flick Gocke Schaumburg; Florian Haus – Flick Gocke Schaumburg; Fabian Schmidt – Flick Gocke Schaumburg; Anika Wegner – Flick Gocke Schaumburg; Benjamin Westermann – Flick Gocke Schaumburg; Christian Zimmermann – Flick Gocke Schaumburg; Daniel Adolph – Hengeler Mueller; Hendrik Bockenheimer – Hengeler Mueller; Malte Christians – Hengeler Mueller; Peter Dampf – Hengeler Mueller; Sebastian Dworschak – Hengeler Mueller; Johannes Fütterer – Hengeler Mueller; Frederic Geber – Hengeler Mueller; Andreas Kaletsch – Hengeler Mueller; Nicholas Kubesch – Hengeler Mueller; Thorsten Mäger – Hengeler Mueller; Marius Marx – Hengeler Mueller; Alexander Nolte – Hengeler Mueller; Alexander Orlowski – Hengeler Mueller; Theresa Scharff – Hengeler Mueller; Patrick Schmidt – Hengeler Mueller; Nikolaus Vieten – Hengeler Mueller; Gunther Wagner – Hengeler Mueller; Jens Wenzel – Hengeler Mueller; Patrick Wilkening – Hengeler Mueller; Talbot Zander – Hengeler Mueller; Zoltán Bódog – Wolf Theiss; Mircea Ciocîrlea – Wolf Theiss; Martina Edlinger – Wolf Theiss; Katerina Kulhankova – Wolf Theiss; Florian Kusznier – Wolf Theiss; Maciej Olszewski – Wolf Theiss; Dalibor Palaticky – Wolf Theiss; Nikolaus Wollner – Wolf Theiss;

Law Firms: Flick Gocke Schaumburg; Hengeler Mueller; Wolf Theiss;

Clients: Thomas Duvenbeck; Waterland Private Equity;

Author: Federica Tiefenthaler