Instone Real Estate verkauft zwei Wohnimmobilien in Frankfurt

Noerr hat Instone Real Estate beraten.

Instone Real Estate Development GmbH hat die Veräußerung von zwei Baufeldern im Frankfurter Schönhof-Viertel im Wege eines Forward-Deals verkündet.

Dabei handelt es sich um die Baufelder C3 und F3 mit einer Wohnfläche von insgesamt rund 24.000 Quadratmetern. Auf dem Baufeld C3 wird die Instone Real Estate Development GmbH nach dem Entwurf des Wiesbadener Architekturbüros BGF+ 132 Wohneinheiten und eine Tiefgarage mit voraussichtlich 80 Pkw-Stellplätzen errichten.

Das Baufeld F3 wird nach dem Entwurf des Frankfurter Architekturbüros Scharnberger umgesetzt. Die Instone Real Estate Development GmbH wird dort182 Wohneinheiten, eine vierzügige Kita mit ca. 800 Quadratmetern und eine Tiefgarage für 58 Einzel- sowie 56 Doppel-PKW-Stellplätzen realisieren.

Beide Baufelder befinden sich noch in Planung, die Bauanträge werden noch im ersten Quartal 2022 eingereicht.

Das Noerr Team umfasste Dr. Alexander Jänecke (Bild – Partner, Immobilienwirtschaftsrecht, Frankfurt), Dr. Christoph Hons (Associated Partner), Evelin Moini (Senior Associate, Frankfurt).

Involved fees earner: Christoph Hons – Noerr; Alexander Jänecke – Noerr; Evelin Moini – Noerr;

Law Firms: Noerr;

Clients: Instone Real Estate Group;

Author: Federica Tiefenthaler