Angebot der Aktiendividende durch Baader Bank

CMS hat DZ BANK AG bei der Transaktion beraten.

Die im Freiverkehr gelistete Baader Bank Aktiengesellschaft (“Baader Bank”) hat ihren Aktionären erstmals die Wahl eröffnet, die Dividende in bar oder in Form von Aktien der Gesellschaft (sogenannte Aktien- oder Wahldividende) zu beziehen.

Hierbei wurden sowohl eigene Aktien als auch neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung genutzt. Die Annahmequote zugunsten der Aktiendividende lag bei 67,1 Prozent.

Die Baader Bank ist eine familiengeführte Vollbank mit Sitz in Unterschleißheim bei München und in den Geschäftsfeldern Market Making, Capital Markets, Multi Asset Brokerage, Asset Management Services, Banking Services und Research aktiv.

Das CMS Team umfasste Dr. Andreas Zanner (Bild), Lead und Client Relationship-Partner, Frankfurt/Main, Corporate Law; Patrick Damanik, Senior Associate, Frankfurt/Main, Banking & Finance; Dr. Richard Mayer-Uellner, Partner, Köln, Corporate Law.

Involved fees earner: Patrick Damanik – CMS Hasche Sigle; Richard Mayer-Uellner – CMS Hasche Sigle; Andreas Zanner – CMS Hasche Sigle;

Law Firms: CMS Hasche Sigle;

Clients: DZ BANK AG;

Author: Federica Tiefenthaler