MVP Factory hat ein Venture Studio mit DB Schenker abgeschlossen

MVP Factory hat ein Venture Studio mit DB Schenker abgeschlossen

GSK Stockmann hat MVP Factory bei der Transaktion beraten.

Die Berliner Startup-Schmiede MVP Factory GmbH hat das Venture Studio mit DB Schenker verkündet.

Ziel ist es, neue Wege für Gründerinnen und Gründer von Logistikunternehmen zu beschreiten.

DB Schenker hat eine neue Einheit Schenker Ventures ins Leben gerufen, die Innovationen in der Logistik durch die Zusammenarbeit mit Unternehmerinnen und Unternehmern vorantreiben soll. Schenker Ventures ruft gemeinsam mit der Berliner Agentur MVP Factory ein Venture Studio ins Leben, das unternehmerische Freiheiten und die Stärke eines etablierten globalen Partners kombiniert.

Das Venture Studio ermöglicht es Gründerinnen und Gründern von Logistik-unternehmen, den tiefgreifenden Wandel der Logistikbranche mitanzutreiben. Dabei basiert jedes Unternehmen auf den eigenen Ideen, kann aber auch auf Konzepte zurückgreifen, die Schenker Ventures und MVP Factory gemeinsam erarbeitet haben. Ausgewählte Gründerinnen und Gründer erhalten alle Ressourcen für den Start eines erfolgreichen Unternehmens, darunter Kapital, Mentoring und Fachwissen. Außerdem wird Schenker Ventures die bestehenden Corporate-Venture-Aktivitäten und verknüpfte Investitionen von DB Schenker bündeln und ausbauen.

Das GSK Stockmann Team umfasste Dr. Thomas Derlin (Bild – Federführung, Venture Capital/Corporate/M&A), Dr. Jörg Kahler (IP-/IT-Recht), Dr. Philipp Kuhn (Arbeitsrecht), Dr. Martin Hossenfelder (IP-/IT-Recht), Dominik Berka (Steuerrecht); Associates: Benedikt Kreuder (Venture Capital/Corporate/M&A), Nicole Deparade (Arbeitsrecht).

Involved fees earner: Dominik Berka – Gsk Stockmann; Nicole Deparade – Gsk Stockmann; Thomas Derlin – Gsk Stockmann; Martin Hossenfelder – Gsk Stockmann; Jörg Kahler – Gsk Stockmann; Benedikt Kreuder – Gsk Stockmann; Philipp Kuhn – Gsk Stockmann;

Law Firms: Gsk Stockmann;

Clients: MVP Factory GmbH;

Author: Federica Tiefenthaler