SMT Scharf AG beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlage aus genehmigtem Kapital

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat SMT Scharf AG bei der Transaktion beraten.

Der Vorstand der SMT Scharf AG (der “SMT”) (WKN 575198, ISIN DE0005751986) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Durchführung einer Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital gegen Bareinlage unter Ausgabe von bis zu 901.456 neuen, auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Aktien mit mittelbarem Bezugsrecht beschlossen (“Neue Aktien”). Dies entspricht einer Erhöhung des bestehenden Grundkapitals der SMT um bis zu 19,5 %. Die Quirin Privatbank AG, Berlin, hat sich gegenüber der SMT verpflichtet, den Altaktionären die Neuen Aktien in einem Bezugsverhältnis von 41:8 anzubieten (mittelbares Bezugsrecht); d. h. einundvierzig alte Aktien berechtigen zum Bezug von acht Neuen Aktien. Zur Herstellung eines glatten Bezugsverhältnisses hat ein Aktionär auf Bezugsrechte aus Stück 38 Aktien verzichtet.

Der Bezugspreis pro Neuer Aktie beträgt 8,86 Euro. Die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung ergeben sich aus dem Bezugsangebot, das voraussichtlich im Laufe des 1. Juni 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht wird. Die Bezugsfrist wird voraussichtlich am 2. Juni 2021 um 00:00 Uhr (MESZ) beginnen und am 16. Juni um 24:00 Uhr (MESZ) enden.

Neue Aktien, die nicht im Zuge der Ausübung von Bezugsrechten von Aktionären der SMT erworben werden, werden im Wege einer Privatplatzierung bei institutionellen Anlegern platziert werden.

Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2021 gewinnanteilsberechtigt und werden voraussichtlich am oder kurz nach dem 28. Juni 2021 in den Handel im Freiverkehrssegment m:access der Börse München einbezogen werden.

Im Zuge der Kooperation der SMT Scharf AG mit der Famous Industrial Group GmbH, Düsseldorf zur Gründung eines chinesischen Joint Ventures, hat Famous Interesse bekundet, eine Beteiligung von rund 3 Prozent des Grundkapitals der SMT Scharf AG zu erwerben und hierzu im Rahmen der Privatplatzierung nicht bezogene neue Aktien in einem Umfang von bis zu EUR 1,3 Mio. zu zeichnen. 

Die SMT Scharf-Gruppe entwickelt, baut und wartet Transportausrüstungen für den Bergbau untertage sowie für Tunnelbaustellen. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme, die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold, Platin und anderen Erzen untertage eingesetzt werden.

Das Heuking Team bestand aus Dr. Mirko Sickinger (Bild), Lena Pfeufer und Martin Konstantin Thelen.

Involved fees earner: Lena Pfeufer – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Mirko Sickinger – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Martin Konstantin Thelen – Heuking Kühn Lüer Wojtek;

Law Firms: Heuking Kühn Lüer Wojtek;

Clients: SMT Scharf GmbH;

Federica Tiefenthaler

Author: Federica Tiefenthaler