Recare hat die letzte Finanzierungsrunde erweitert

BMH BRÄUTIGAM hat Recare bei der Transaktion beraten.

Recare, eines der f├╝hrenden digitalen Startups in der deutschen Gesundheitsbranche, im Rahmen der Erweiterung der letzten Finanzierungsrunde mit einem neuen Investor um weitere ÔéČ 3 Millionen beraten. Zusammen mit den ÔéČ 2 Millionen aus dem ersten Teil der Finanzierung Ende 2020 konnte das Technologieunternehmen aus Berlin damit Kapital in H├Âhe von ÔéČ 5 Millionen einsammeln. Insgesamt sind bereits ÔéČ 9 Millionen in die Firma geflossen.

Recare wurde 2017 von Maximilian Greschke und Charles Cote gegr├╝ndet und betreibt mit der Recare-Plattform, gemessen an den aktiven Vertragspartnern, die gr├Â├čte digitale Plattform f├╝r Entlassmanagement und Versorgungskoordination in Deutschland. Insgesamt werden mittlerweile etwa 560 Akut- und Rehakliniken mit ├╝ber 14.000 nachgelagerten Leistungserbringern sowie diversen GKVen verbunden.┬á

Das frische Kapital ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einem optimalen, digitalen Entlassmanagement. Gleichzeitig flie├čt das Kapital auch in Innovation und Produktentwicklung ÔÇô insbesondere f├╝r verbesserte Schnittstellen und Tiefenintegration zu Prim├Ąrsystemen und Krankenkassen.

Das Team von BMH BRÄUTIGAM bestand aus Dr. Alexander Wulff (Bild) und Edzard Rothen.

Involved fees earner: Edzard Rothen – BMH Br├Ąutigam; Alexander Wulff – BMH Br├Ąutigam;

Law Firms: BMH Br├Ąutigam;

Clients: Recare Deutschland GmbH;

Federica Tiefenthaler

Author: Federica Tiefenthaler