Sparkasse KölnBonns Darlehensvergaben an den 1.FC Köln

GÖRG hat die Sparkasse KölnBonn beraten.

Sparkasse KölnBonn hat die Vergabe eines Darlehens in Höhe von 20 Millionen Euro an den 1. FC Köln bekannt gegeben. Als Sicherheit für das über sechs Jahre laufende Darlehen dient unter anderem eine Bürgschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Aufgrund von durch die Corona-Pandemie bedingten Einnahmeausfälle hat der Verein einen Darlehensvertrag mit seiner Hausbank Sparkasse KölnBonn abgeschlossen. Das Darlehen wird unter anderem durch ein Landesbürgschaftsprogramm abgesichert, mit dem das Land NRW die Finanzierung von Unternehmen fördert.

Um die Probleme zu schultern, hat der Traditionsverein zudem mit mehreren Banken einen Club-Deal vereinbart.

Der 1. FC Köln (vollständiger Name: 1. Fußball-Club Köln 01/07 e. V.) ist mit 111.578 Mitgliedern der größte Sportverein in Köln und der sechstgrößte in Deutschland.

Die Sparkasse KölnBonn ist eine öffentlich-rechtliche Sparkasse mit Sitz in Köln. Sie ist die größte kommunale Sparkasse in Deutschland und die drittgrößte nach der Hamburger Sparkasse und der Berliner Sparkasse.

Das GÖRG Team bestand aus Dr. Yorick Ruland (Bild), Dr. Sven Erdmann und Rachel Ristucci.

Involved fees earner: Sven Erdmann – GÖRG Partners; Rachel Ristucci – GÖRG Partners; Yorick Ruland – GÖRG Partners;

Law Firms: GÖRG Partners;

Clients: Sparkasse KölnBonn;

Federica Tiefenthaler

Author: Federica Tiefenthaler