secunet Security Networks AG erwirbt SysEleven

Taylor Wessing hat SysEleven beraten. Freshfields Bruckhaus Deringer hat secunet Security Networks AG beraten.

Die secunet Security Networks AG (ISIN DE0007276503, WKN 727650; secunet), Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen und IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland, erwirbt 100 Prozent der Anteile an der SysEleven GmbH (SysEleven). Der Kaufpreis beläuft sich auf rund 50 Millionen Euro und kann sich durch erfolgsabhängige Komponenten (Earn-out) um bis zu 15 Millionen Euro erhöhen.

SysEleven ist ein unabhängiger deutscher Anbieter von Cloud-Infrastruktur, Cloud-Services, Managed Services und Managed Kubernetes. Das Unternehmen verfügt über eine eigene, Open-Source basierte Cloud-Infrastruktur mit ISO27001 zertifizierten Rechenzentrumsstandorten in Deutschland (Infrastructure-as-a-Service) und stellt mit MetaKube eine Plattform für die effiziente Verwaltung und Optimierung von Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen auf Basis von Kubernetes bereit (Managed Kubernetes). Das in Berlin ansässige Unternehmen wurde 2007 gegründet und beschäftigt über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mehr als 175 Kunden im DACH-Markt betreuen. SysEleven wird auch nach der Übernahme durch secunet von den bisherigen Geschäftsführern Marc Korthaus, Jens Ihlenfeld und Andreas Hermann operativ geleitet.

secunet ist Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen. In einer zunehmend vernetzten Welt sorgt das Unternehmen mit der Kombination aus Produkten und Beratung für widerstandsfähige, digitale Infrastrukturen und den höchstmöglichen Schutz für Daten, Anwendungen und digitale Identitäten. secunet ist dabei spezialisiert auf Bereiche, in denen es besondere Anforderungen an die Sicherheit gibt – wie z. B. Cloud, IIoT, eGovernment und eHealth. Mit den Sicherheitslösungen von secunet können Unternehmen höchste Sicherheitsstandards in Digitalisierungsprojekten einhalten und damit ihre digitale Transformation vorantreiben.

Das Taylor Wessing Team umfasste Dr. Norman Röchert (Bild – Federführung, Partner), Marc-Oliver Kurth (Partner) und Dr. Ralf Tietz (Salary Partner), alle Corporate, Dr. Bert Kimpel (Partner, Tax, Frankfurt), Nico Jänicke (Partner, Arbeitsrecht), Dr. Gregor Schmid (Partner, IP/IT), alle Berlin.

Das Freshfields Bruckhaus Deringer Team umfasste Dr. Nicholas Günther (Partner), Daniel Vogt und Mark Grutzeck (alle Corporate), Dr. Thomas Granetzny (Partner) und Dr. Manuel Jäger (beide Arbeitsrecht), Dr. Tibor Szigetvari (Datenschutz, Frankfurt), Sascha Arnold (Counsel, Hamburg) und Dr. Lukas Pomaroli (Wien, beide öffentliches Recht), alle Düsseldorf.

Involved fees earner: Sascha Arnold – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Thomas Granetzny – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Nicholas Günther – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Manuel Jäger – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Lukas Pomaroli – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Tibor Szigetvari – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Daniel Vogt – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Nico Jänicke – Taylor Wessing; Bert Kimpel – Taylor Wessing; Marc-Oliver Kurth – Taylor Wessing; Norman Röchert – Taylor Wessing; Gregor Schmid – Taylor Wessing; Ralf Tietz – Taylor Wessing;

Law Firms: Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Taylor Wessing;

Clients: secunet Security Networks AG; SysEleven GmbH;

Author: Federica Tiefenthaler