Fresenius emittiert Bonds über 1,3 Mrd. €

Freshfields Bruckhaus Deringer hat Fresenius SE & Co. KGaA bei der Begebung beraten.

Fresenius SE & Co. KGaA hat die Begebung von zwei Anleihen mit einem Gesamtnennbetrag von 1,3 Milliarden Euro verkündet.

Beide Tranchen sind vorrangig und unbesichert. Die dreijährige Anleihe mit einem Nennbetrag von 750 Millionen Euro ist verzinst mit 1,875 Prozent, die achtjährige Anleihe mit einem Nennbetrag von 550 Millionen Euro hat einen Kupon von 2,875 Prozent.

Fresenius ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante Versorgung. Mit über 300.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 37 Milliarden Euro ist Fresenius heute eines der führenden Unternehmen im Gesundheitsbereich weltweit.

Das Freshfields-Team umfasste Partner Dr. Christoph Gleske (Bild), Principal Associate Birgit Schulz und Associate Maren Gebel (alle Corporate, Frankfurt).

Involved fees earner: Maren Gebel – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Christoph Gleske – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Birgit Schulz – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP;

Law Firms: Freshfields Bruckhaus Deringer LLP;

Clients: Fresenius SE & Co KGaA;

Author: Giulia Di Palma