SpiraTec übernimmt Aktienmehrheit der onoff AG

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat onoff beraten.

Die onoff AG hat einen neuen Mehrheitsaktionär bekommen: SpiraTec aus Speyer hat 89,5 Prozent der Aktien des m:access-notierten Unternehmens erworben.

Im Zusammenhang mit der Veräußerung hat der Unternehmensgründer Rolf Arneke sein Mandat als Mitglied des Aufsichtsrats niedergelegt. Die zukünftige Zugehörigkeit zum SpiraTec-Konzern wird der onoff-Gruppe erhebliche Potenziale für die Geschäftstätigkeit und deren weiteren Ausbau eröffnen.

Die onoff AG entwickelt Lösungen für die Prozessautomatisierung, Digitalisierung und künstliche Intelligenz. Die Branchenschwerpunkte des Unternehmens liegen in den Bereichen Pharma, Food, Chemie, Wasser/Abwasser, Erdgas sowie Handel. Über 190 Mitarbeiter sind im In- und Ausland an neun verschiedenen Standorten aktiv.

Die SpiraTec AG mit Sitz in Speyer ist ein global agierendes Unternehmen für Industrial Engineering und Solutions in der Prozessindustrie. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in den Bereichen Digital Transformation, IT, Automation, Process, Piping, Civil und EPCM. 400 Mitarbeiter sind für SpiraTec tätig.

Das Heuking Team umfasste Dr. Mirko Sickinger, LL.M. (Bild – Federführung, Kapitalmarktrecht/M&A),
Tobias Nagel, Lena Pfeufer (beide Kapitalmarktrecht/M&A), Prof. Dr. Martin Reufels, LL.M., Daniel Grünewald (beide Arbeitsrecht), alle Köln.

Involved fees earner: Daniel Grünewald – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Tobias Nagel – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Lena Pfeufer – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Martin Reufels – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Mirko Sickinger – Heuking Kühn Lüer Wojtek;

Law Firms: Heuking Kühn Lüer Wojtek;

Clients: onoff AG;

Author: Federica Tiefenthaler