ZAR erwirbt das ehemalige Metz-Areals in Zirndorf

Clifford Chance hat die ZAR Real Estate Holding beraten.

Die ZAR Real Estate Holding (ZAR) hat den Erwerb des ehemaligen Metz-Areals in Zirndorf bei Fürth verkündet. Die künftige Projektentwicklung wird ZAR gemeinsam mit dem strategischen Partner P&P Group vornehmen. Auf dem Gelände soll ein gemischt genutztes Stadtquartier mit Schwerpunkt Wohnen entstehen. Das Gesamtentwicklungsvolumen beträgt 450 Millionen Euro.

Die ZAR Real Estate Holding ist ein deutschlandweit operierender, vollintegrierter Entwickler für Immobilienprojekte und -bestände mit Sitz in München. Mit dem Erwerb des Grundstücks setzt das Unternehmen seinen Expansionskurs fort. Das Areal ist rund 85.000 Quadratmeter groß und befindet sich in Stadtrandlage. Derzeit wird es von unterschiedlichen Mietern als Büro- und Lagerflächen genutzt.

Das Clifford Chance-Team umfasste Partner Dennis Blechinger (Bild), Counsel Martin Barlösius, Associate Annika Kalke (alle Real Estate, München) sowie Partner Dr. Dominik Engl und Transaction Lawyer Leonie Gebauer (beide Tax, Frankfurt).

Involved fees earner: Martin Barlösius – Clifford Chance; Dennis Blechinger – Clifford Chance; Dominik Engl – Clifford Chance; Leonie Gebauer – Clifford Chance; Annika Kalke – Clifford Chance;

Law Firms: Clifford Chance;

Clients: ZAR Real Estate Holding;

Author: Federica Tiefenthaler