VHV erwirbt Val Piave

Oppenhoff und Pirola Pennuto Zei & Associati haben die VHV Allgemeine Versicherung AG bei der Transaktion beraten.

VHV Allgemeine Versicherung AG hat den Erwerb von 91,1 Prozent der Anteile an der norditalienischen ITAS-Tochter Assicuratrice Val Piave SpA verkündet. Die übrigen Anteile liegen bei externen Aktionären. Der Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der italienischen Behörden.

Die Val Piave mit Sitz im norditalienischen Belluno ist insbesondere in den Bereichen Kfz-Versicherung, Absicherung von Risiken rund um Haus und Familie sowie im Bereich Unfallschutz tätig.

Mit dem Erwerb der Val Piave setzt die VHV Gruppe ihre Auslandsstrategie mit dem Ziel einer starken Diversifikation ihrer Märkte und ihres Portfolios um. Durch die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der ITAS und die Möglichkeit des Erwerbs der Val Piave bietet sich für die VHV die Chance, ihr Geschäft in Italien deutlich schneller auszubauen und sich als Bauspezialversicherer im norditalienischen Markt zu positionieren.

Das Oppenhoff-Team unter Federführung von Dr. Peter Etzbach (Bild) umfasste Anna-Catharina von Girsewald, Thomas Wismann (alle M&A/Gesellschaftsrecht, Versicherungsaufsichtsrecht), Dr. Daniel Dohrn (Kartellrecht), Marc Krischer (Steuerrecht), Anika Hellmann (IP) und Patrick Vapore (Prozessführung).

Das Pirola Pennuto Zei & Associati Team wurde von Pierluigi Samarotto geleitet.

Involved fees earner: Daniel Dohrn – Oppenhoff; Peter Etzbach – Oppenhoff; Anika Hellmann – Oppenhoff; Marc Krischer – Oppenhoff; Patrick Vapore – Oppenhoff; Anna-Catharina von Girsewald – Oppenhoff; Thomas Wismann – Oppenhoff; Pierluigi Samarotto – Pirola Pennuto Zei & Associati;

Law Firms: Oppenhoff; Pirola Pennuto Zei & Associati;

Clients: VHV Allgemeine Ver­si­che­rung AG;

Author: Federica Tiefenthaler