ARQIS erweitert den Gesellschafterkreis

ARQIS erweitert den Gesellschafterkreis

Zum Jahresbeginn erweitert ARQIS seinen Gesellschafterkreis um Dr. Lars Laeger und Dr. Mauritz von Einem.

Lars Laeger hat sich bereits 2016 dem Düsseldorfer ARQIS-Büro als Partner angeschlossen und das Transaktions-Geschäft der Kanzlei seitdem stark mitgeprägt. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen auf der Beratung von Industrie- bzw. Technologieunternehmen sowie Private-Equity-Investoren. Er beriet mit seinem Team zuletzt Volkswagen bei verschiedenen M&A-Projekten und Joint Ventures oder VR Equitypartner beim Erwerb einer Beteiligung an Glas Strack.

Mauritz von Einem kam 2018 zu ARQIS. Auch er hat einen ausgeprägten Transaktionsfokus, kombiniert mit besonderer steuerlicher Expertise. Zu seinen Mandanten gehören vor allem Private-Equity-Fonds und namhafte Technologieunternehmen. Zuletzt beriet er mit Liberta Partners und Active Capital Company zwei Finanzinvestoren bei zahlreichen Plattform-Transaktionen oder das Robotikunternehmen Agile Robots bei dem Einstieg von Softbank. Mauritz von Einem ist zudem verantwortlich für die Fortführung der Wachstumsstrategie und den weiteren Ausbau des Standortes München. 

„Mit Lars Laeger und Mauritz von Einem haben wir gleich zwei starke Partner aus den eigenen Reihen als Gesellschafter gewonnen, die beispielhaft die enorme Kompetenz unserer Fokusgruppe Transactions verkörpern“, sagt Dr. Andrea Panzer-Heemeier, Managing Partnerin von ARQIS. 
Dr. Jörn-Christian Schulze, Leiter Transactions, führt weiter aus: „Beide Kollegen sind maßgeblich am Erfolg unserer Transaktions-Praxis beteiligt und schärfen mit ihrer Erfahrung und Qualität unseren besonderen Fokus auf das Sponsorgeschäft sowie komplexe M&A-Transaktionen. Ihr unternehmerischer Geist und ihre Verantwortung sind für unsere Mandanten und für unsere Kanzlei ein großer Gewinn.“

Über ARQIS 
ARQIS ist eine unabhängige Wirtschaftskanzlei, die international tätig ist. Die Sozietät wurde 2006 an den Standorten Düsseldorf, München und Tokio gegründet. Rund 60 Anwälte und Legal Specialists beraten in- und ausländische Unternehmen auf höchstem Niveau zum deutschen und japanischen Wirtschaftsrecht. Mit den Fokusgruppen Transactions, HR.Law, Japan, Data.Law und Risk ist die Kanzlei auf die ganzheitliche Beratung ihrer Mandanten ausgerichtet.

Author: Federica Tiefenthaler

Leave a Reply

*