Storskogen erwirbt SF Tooling Group

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat Storskogen bei der Transaktion beraten. GLNS hat CGS beraten.

Storskogen hat einen Anteil von 95% an der SF Tooling Group GmbH erworben, einem weltweit führenden Hersteller von Druckgussformen und Werkzeugen für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 190 Vollzeitkräfte an drei Standorten in Europa, den Vereinigten Staaten und Asien und erwirtschaftete im vergangenen Jahr eine Gesamtleistung von rund 40 Mio. EUR.

Die SF Tooling Group stellt Druckgussformen und -werkzeuge her, unter anderem für technologisch anspruchsvolle Leichtbauteile für strukturelle Karosserieteile und Elektrofahrzeuganwendungen. Mit eigenen Standorten in Deutschland, USA und China beliefert die Gruppe Kunden aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie.
Seit der Unternehmensnachfolge durch die CGS im Jahre 2014 hat sich das mehrheitlich europaorientierte Unternehmen zu einer internationalen Gruppe entwickelt. Den Umsatz konnte die SF Tooling Group in dieser Zeit mehr als verdoppeln.

Storskogen investiert in gut geführte und rentable Mittelstandsunternehmen mit einer führenden Position auf ihrem Markt. Die 2012 gegründete Unternehmensgruppe ist in drei Geschäftsbereiche unterteilt, die zum Ende des dritten Quartals 2021 knapp 100 Geschäftseinheiten mit rund 7.000 Mitarbeitenden umfassen, vor allem in Skandinavien, in der DACH-Region und in UK.

CGS ist eine Investmentgruppe mit Sitz in Pfäffikon SZ, Schweiz. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, mittelständische Unternehmen im industriellen Umfeld zu internationalen Gruppen zu entwickeln.

Das Heuking Team umfasste Dr. Ali Sahin (Bild – Federführung) (Corporate/M&A), Frank Hollstein (Corporate/M&A), Dr. H. Erdem Sismangil, LL.M. (Corporate/M&A/Finance), Dr. Till Naruisch, LL.M. (University of Dundee) (Corporate/Finance), Michael Neises (Finance), Christian Staps (Insolvenzrecht), Bernd Weller, Frankfurt (Arbeitsrecht), Dr. Christoph Gerhard (Arbeitsrecht), Dr. Markus Collisy (Umweltrecht), Dr. Clemens Butzert (Öffentliches Recht), Manuel Poncza (Datenschutzrecht), Christoph Hexel (Employment, Retirement), Dr. Sabine Dethof (IP), Fabian Schmitz (Real Estate)
Dr. Stefan Jöster (Insurance), Dr. Kai Bandilla, China Desk und Sen Gao, China Desk.

Das GLNS Team unter der Federführung von Dr. Reinhard Ege (Private Equity/Steuern) gehörten Ferdinand Graf von Spreti (Private Equity), Dr. Anselm Lenhard (Finanzierung) und Andreas Scheidle (Steuern).

Involved fees earner: Reinhard Ege – GLNS; Ferdinand Graf von Spreti – GLNS; Anselm Lenhard – GLNS; Andreas Scheidle – GLNS; Kai Bandilla – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Clemens Butzert – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Markus Collisy – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Sabine Dethof – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Sen Gao – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Christoph Gerhard – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Christoph Hexel – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Frank Hollstein – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Stefan Jöster – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Till Naruisch – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Michael Neises – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Manuel Poncza – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Ali Şahin – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Fabian Schmitz – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Erdem Şişmangil – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Christian Staps – Heuking Kühn Lüer Wojtek; Bernd Weller – Heuking Kühn Lüer Wojtek;

Law Firms: GLNS; Heuking Kühn Lüer Wojtek;

Clients: CGS Management AG; Storskogen ;

Author: Federica Tiefenthaler