SimScale hat seine Series-C-Finanzierung um 25 Millionen Euro erweitert

YPOG hat Molten Ventures bei der Transaktion beraten.

Ein dreiviertel Jahr später sammelt das Startup weitere 25 Millionen von seinen Investoren ein. Angeführt wird die Runde von Draper Esprit und erneut Insight Partners. Earlybird, June, Vsquared und USV beteiligen sich am Investment. Das Gesamtvolumen der Series-C-Runde steigt damit auf 52 Millionen Euro.

Molton Ventures, mit Sitz in London und Dublin, ist eine führende Risikokapitalgesellschaft, die in wachstumsstarke Technologieunternehmen investiert. Das 2006 gegründete Unternehmen ist seit 2016 an der Londoner Börse notiert und ist nun das größte börsennotierte Tech-VC an der Londoner Börse.

Die SaaS-Plattform von SimScale bietet für Ingenieure sowohl eine späte Entwurfsvalidierung als auch eine frühe Simulation und zählt mehr als 300.000 Nutzer, die in Echtzeit über F&E-Stufen und -Zyklen, Anwendungen und Branchen hinweg zusammenarbeiten. Das eingeworbene Kapital wird für die Expansion in neue vertikale Bereiche wie rotierende Maschinen, Elektronik und Automobilbau verwendet.

Das YPOG Team umfasste Dr. Benjamin Ullrich (Bild – Federführung/Transaktionen), Partner; Emma Peters (Transaktionen), Senior Associate; Dr. Benedikt Flöter (IP/IT), Senior Associate.

Involved fees earner: Benedikt Flöter – YPOG; Emma Peters – YPOG; Benjamin Ullrich – YPOG;

Law Firms: YPOG;

Clients: Molten Ventures ;

Author: Federica Tiefenthaler