F5 Crypto Capital startet offenen Krypto-Fonds

YPOG hat F5 Crypto Capital beraten.

Ein offener deutscher Krypto-Fonds für semiprofessionelle und professionelle Anleger steht in den Startlöchern und akzeptiert von nun an Zeichnungen.

Die Berliner Krypto-Beratung F5 Crypto Capital ermöglicht qualifizierten Anlegern durch ihre Tochter F5 Crypto Management GmbH Investitionen in den Krypto

Der neue F5 Crypto Fonds 1 InvAG m.v.K. für semiprofessionelle und professionelle Anleger akzeptiert ab sofort Zeichnungen und strebt eine hohe Diversifikation durch gezielte Auswahl von Kryptowerten an. Fundamentalanalysen des Analyseteams, mit langjähriger Erfahrung im Krypto-Markt, stellen die Basis der Investment-Strategie des neuen Fonds. Ein signifikanter Teil des Fonds verfolgt darüber hinaus eine indexbasierte Anlagenstrategie. So werden in der Gesamtstrategie breite Teile des Krypto-Marktes, wie z.B. Tokens aus dem Decentralized Finance (DeFi) Bereich, Metaverse Anwendungen und Web 3.0 Projekten, abgedeckt. Einen besonderen Vorteil für Investoren stellt die offene Fondsstruktur dar. Der F5 Crypto Fonds 1 bietet wöchentliche Zeichnung und Rücknahme an, wobei die Aktienanteile im Bankdepot per ISIN einsehbar sind.

F5 Crypto Capital betreibt einen Krypto-Fonds, einen Krypto-Index und eine Krypto-Recherche-Abteilung für semiprofessionelle und professionelle Investoren. Die F5 Crypto wurde 2018 in Berlin gegründet, deren Gründer heutzutage zu den führenden Krypto-Asset-Managern in Deutschland zählen.

Das YPOG Team umfasste Jens Kretzschmann (Bild – Federführung/Strukturierung, Steuern), Partner; Lennart Lorenz (Regulatory), Partner; Dr. Julian Albrecht (Strukturierung, Steuern), Associated Partner; Dr. Saskia Bong (Strukturierung, Steuern), Associate.

Involved fees earner: Julian Albrecht – YPOG; Saskia Bong – YPOG; Jens Kretzschmann – YPOG; Lennart Lorenz – YPOG;

Law Firms: YPOG;

Clients: F5 Crypto Capital;

Author: Federica Tiefenthaler