MEDIQON Group schließt Barkapitalerhöhung und Investment Agreements mit Investorengruppe

MEDIQON Group schließt Barkapitalerhöhung und Investment Agreements mit Investorengruppe

Flick Gocke Schaumburg hat MEDIQON Group AG beraten.

MEDIQON Group AG hat die Durchführung einer Kapitalerhöhung unter Bezugsrechtsausschluss durch Ausgabe von 999.955 neuen Aktien beschlossen und den Abschluss eines Investment Agreements mit einer Gruppe institutioneller Investoren verkündet.

Die Aktien wurden von einer Investorengruppe gezeichnet, welche darüber hinaus beabsichtigt, bei einer weiteren, für das Jahr 2022 geplanten Kapitalerhöhung ihr Bezugsrecht auszuüben sowie etwaige durch andere Aktionäre nicht bezogene neue Aktien zu erwerben.

Die der Gesellschaft durch die Kapitalerhöhung zugeführten Mittel sollen der weiteren Beschleunigung des Wachstums sowie dem Ausbau und der Stärkung der Kapitalstruktur der MEDIQON Group AG dienen.

Die MEDIQON Group AG mit Sitz in Königstein im Taunus ist eine börsennotierte Holding, die Talente und Marktchancen zusammenbringt. MEDIQON investiert und unterstützt dabei dezentrale Plattform-Tochtergesellschaften mit langfristigem Kapital, um Unternehmertum und Wachstum auf viele Jahre hin zu ermöglichen.

Das Flick Gocke Schaumburg Team umfasste Dr. Christian Bochmann (Bild – Partner); Associate: Dr. Denis C. Kaspras (beide Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht).

Involved fees earner: Christian Bochmann – Flick Gocke Schaumburg; Denis Kaspras – Flick Gocke Schaumburg;

Law Firms: Flick Gocke Schaumburg;

Clients: MEDIQON Group AG;

Author: Federica Tiefenthaler