IK Partners erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der CONET-Gruppe

Renzenbrink & Partner hat IK Partners beraten.

IK Partners hat den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der CONET-Gruppe von H.I.G. Capital verkündet. Neben IK investiert das CONET-Managementteam. Die finanziellen Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

CONET ist ein führendes IT-Dienstleistungs- und Beratungshaus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Consulting in den Schwerpunktbereichen Cyber Security, Cloud, Mobility und Data Intelligence. Das 1987 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Hennef beschäftigt über 1.100 Mitarbeiter in 13 Niederlassungen in Deutschland, Österreich und Kroatien.

IK ist eine europäische Private-Equity-Gesellschaft, die sich auf Investitionen in den Benelux-Ländern, der DACH-Region, Frankreich, den nordischen Ländern und dem Vereinigten Königreich konzentriert.

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden.

Das Renzenbrink & Partner-Team bestand aus den Partnern Dr. Ulf Renzenbrink (Bild – Corporate/PE) und Marc H. Kotyrba (Tax/PE) sowie dem Counsel Christopher Blumenthal, dem Senior Associate Dr. Alexander Haunschild und den Associates Jonas Hamm (alle Corporate/PE), Dr. Toufic Schilling und Marie Eikmeier (beide Tax/PE).

Involved fees earner: Christopher Blumenthal – Renzenbrink & Partner; Marie Eikmeier – Renzenbrink & Partner; Jonas Hamm – Renzenbrink & Partner; Alexander Haunschild – Renzenbrink & Partner; Marc Holger Kotyrba – Renzenbrink & Partner; Ulf Renzenbrink – Renzenbrink & Partner; Toufic Schilling – Renzenbrink & Partner;

Law Firms: Renzenbrink & Partner;

Clients: IK Investment Partners;

Author: Federica Tiefenthaler