N26 holt 900+ Millionen $ in der Series-E-Finanzierungsrunde

Osborne Clarke und Freshfields Bruckhaus Deringer haben N26 beraten. Noerr hat Dragoneer Investment Group beraten. Hengeler Mueller hat Tencent bei der Transaktion beraten. Morgan Lewis hat Third Point Ventures beraten.

N26 hat in einer aktuellen Finanzierungsrunde insgesamt 700 Mio. Euro einsammelt.

N26 ist eine deutsche Direktbank mit Sitz in Berlin, die sich auf die Kontoführung per Smartphone spezialisiert hat. N26 bietet als Direktbank ein Girokonto an, das sich komplett per App eröffnen und verwalten lässt. Die Bank bietet sogenanntes Real-time Banking an: alle Transaktionen lassen sich innerhalb von Sekunden in der App einsehen und werden dem Kunden per Push-Mitteilung angezeigt.

Coatue ist ein milliardenschwerer Fonds von Philippe Laffont, der unter anderem beim Startup Gorillas engagiert ist. Third Point wurde von Daniel Loeb gegründet und ist beispielsweise bei der Super-App Grab oder der Kreditplattform Upstart investiert. Der Fonds Dragoneer gehört zu den frühen Spotify-Investoren.

Das OC Team, das N26 beriet, bestand unter der Federführung von Nicolas Gabrysch und Till-Manuel Saur (Corporate/VC) aus Antje Günther, Reinhard Bunjes und Olexiy Oleshschuk (Finance), Philip Meichssner, Natalie Merkle und Susanne Kühltau (alle Corporate), Philipp Niedermeyer, Fabian Mimberg, Robert Marx und Carina Harksen (Corporate/VC).

N26 in-house:Anke Ulrich (General Counsel), Franz Hahn und Jan Alpha.

N26 nur ausgewählte regulatorische Fragen: Freshfields – Alexander Glos, Markus Benzing sowie Counsel Holger Hartenfels; White & Case – Heinrich Nemeczek, Sebastian Pitz.

Notar: Dr. Sebastian Höfling (Taylor Wessing).

Das Noerr Team umfasste Dr. Sascha Leske (New York), Felix Blobel (Berlin, gemeinsame Federführung, beide Venture Capital/Corporate), Lukas Zöllner, Francesc Lloveras Calvo (beide Berlin), Dr. Karl-Alexander Neumann und Arndt Alexander Schmidt (beide Hamburg).

Das Hengeler Mueller Team umfasste Partner Dr. Jens Wenzel sowie die Associates Dr. Alexander Orlowski, Dr. Nicolas Kutscher (alle Venture Capital/M&A, Berlin) und Dr. Gerrit Tönningsen (Regulierung, Frankfurt).

Das Morgan Lewis Team umfasste Scott Karchmer, Ulrich Korth, Torsten Schwarze, Walter Ahrens, Jörg Siegels, Karsten Emmermann, Axel Spies, Christian Leeder und Markus Kern.

Involved fees earner: Markus Benzing – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Alexander Glos – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Holger Hartenfels – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Nicolas Kutscher – Hengeler Mueller; Alexander Orlowski – Hengeler Mueller; Gerrit Tönningsen – Hengeler Mueller; Jens Wenzel – Hengeler Mueller; Walter Ahrens – Morgan Lewis & Bockius; Karsten Emmermann – Morgan Lewis & Bockius; Scott Karchmer – Morgan Lewis & Bockius; Markus Kern – Morgan Lewis & Bockius; Ulrich Korth – Morgan Lewis & Bockius; Christian Leeder – Morgan Lewis & Bockius; Torsten Schwarze – Morgan Lewis & Bockius; Joerg Siegels – Morgan Lewis & Bockius; Axel Spies – Morgan Lewis & Bockius; Felix Blobel – Noerr; Sascha Leske – Noerr; Karl-Alexander Neumann – Noerr; Arndt Alexander Schmidt – Noerr; Lukas Zöllner – Noerr; Reinhard Bunjes – Osborne Clarke; Nicolas Gabrysch – Osborne Clarke; Antje Günther – Osborne Clarke; Robert Marx – Osborne Clarke; Philip Meichssner – Osborne Clarke; Natalie Merkle – Osborne Clarke; Fabian Mimberg – Osborne Clarke; Philipp Niedermeyer – Osborne Clarke; Till-Manuel Saur – Osborne Clarke; Heinrich Nemeczek – White & Case; Sebastian Pitz – White & Case;

Law Firms: Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Hengeler Mueller; Morgan Lewis & Bockius; Noerr; Osborne Clarke; White & Case;

Clients: Dragoneer Investment Group; N26 Gmbh; Tencent Holdings Inc.; Third Point Ventures;

Author: Giulia Di Palma