btov Partners hat Early-Stage Fond für digitale Technologien abgeschlossen

YPOG und Van Campen Liem haben btov bei der Transaktion beraten.

Der deutsch-schweizerische VC-Investor und Privatinvestorennetzwerk btov Partners (ehemals BrainsToVentures) hat die Strukturierung der zweiten Generation des Digital Technologies Fonds verkündet.

Der neue Early Stage-Fonds für digitale Technologien hat das Final Closing bei $ 135 Millionen erreicht. Mehr als 70 Mitglieder des Netzwerks haben in den Fonds investiert und werden auch bei Investitionsmöglichkeiten unterstützen. Dieser zweite Digital Technologies Fonds von btov investiert, wie bereits sein Vorgänger, in Technologien aus den Bereichen KI, Digital Health, FinTech, Logistik, B2B SaaS und Marktplätze – europaweit und mit Fokus auf Seed- und Serie-A-Runden. Bereits seit einem Jahr investiert der Fonds – beispielsweise wurden Investitionen in die Unternehmen Decentriq, gitti, Heartbeat Medical, LatticeFlow oder Vamstar vorgenommen.

Zu den Investoren gehören Business Angels wie Logitech-Gründer Daniel Borel, Scout 24-Gründer Joachim Schoss, Global Unicorn Hunter Daniel Gutenberg sowie weitere Unternehmer wie Holger Hengstler (Dress-for-less), Reiner Mauch (Consors), Toon Coppens (Netlog, Realo) und Tim Schiffers (ParshipMeet Group). Auch institutionelle Limited Partner wie der European Investment Fund beteiligten sich.

Das YPOG Team umfasste Dr. Fabian Euhus (Bild – Federführung/Strukturierung), Partner; Joel El-Qalqili (Strukturierung), Associated Partner und Dr. Sebastian Schwarz (Tax), Associated Partner.

Das Van Campen Liem Team wurde von Olivier Wuidar angeleitet.

Involved fees earner: Joel El-Qalqili – YPOG; Fabian Euhus – YPOG; Sebastian Schwarz – YPOG;

Law Firms: YPOG;

Clients: BTOV;

Author: Federica Tiefenthaler