Royal BAM Group verkauft BAM Deutschland

Hengeler Mueller hat Royal BAM Group bei der Transaktion beraten.

Die Royal BAM Group nv hat eine Vereinbarung zum Verkauf ihrer Anteile an BAM Deutschland (einschließlich deren Tochtergesellschaften BAM Immobilien-Dienstleistungen und BAM Sports) an die Zech Group SE und Gustav Zech Foundation abgeschlossen. Die Transaktion bedarf der Zustimmung der Kartellbehörden.

BAM Deutschland, mit Sitz in Stuttgart, hat einen Jahresumsatz von etwa 500 Millionen Euro sowie 750 Beschäftigten und ist ein führendes Unternehmen für schlüsselfertiges Bauen und Facility Management in Deutschland. Das Unternehmen betreut Projekte im Bereich Krankenhäuser, Bürogebäude, Universitäten, Gefängnisse, Wohngebäude und Sportstadien.

Das Hengeler Mueller Team umfasste die Partner Dr. Andreas Hoger (Bild – Federführung, M&A/Gesellschaftsrecht, Frankfurt), Dr. Emanuel Strehle (M&A/Gesellschaftsrecht, München), Dr. Martin Tasma (Restrukturierung, Berlin), Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Markus Ernst (Steuer, München), Dr. Thomas Lang (Immobilienrecht, Frankfurt), Düsseldorf), Dr. Jan Bonhage (Vergaberecht/Regulierung, Berlin), Dr. Vera Jungkind (Datenschutzrecht, Counsel Dr. Johannes Honzen (Immobilienrecht, Frankfurt) sowie die Associates Benedikt Mertens (Düsseldorf), Malte Christians (Frankfurt) (beide M&A/Gesellschaftsrecht), Christian Dankerl (Kartellrecht, Düsseldorf), Dr. Tim Würstlin (Steuer, München) und Erasmus Hoffmann (Vergaberecht/Regulierung, Berlin).

Involved fees earner: Jan Bonhage – Hengeler Mueller; Malte Christians – Hengeler Mueller; Christian Dankerl – Hengeler Mueller; Markus Ernst – Hengeler Mueller; Christian Hoefs – Hengeler Mueller; Erasmus Hoffmann – Hengeler Mueller; Andreas Hoger – Hengeler Mueller; Johannes Honzen – Hengeler Mueller; Vera Jungkind – Hengeler Mueller; Thomas Lang – Hengeler Mueller; Benedikt Mertens – Hengeler Mueller; Emanuel Strehle – Hengeler Mueller; Martin Tasma – Hengeler Mueller; Tim Würstlin – Hengeler Mueller;

Law Firms: Hengeler Mueller;

Clients: BAM Group;

Author: Federica Tiefenthaler