Pierer Industrie AG beschließt freiwilliges Erwerbsangebot an die LEONI AG

Gleiss Lutz hat Perella Weinberg UK Limited beraten. Hengeler Mueller hat LEONI Vorstand zu dem Angebot beraten. Linklaters hat Leoni Aufsichtsrat beraten. Schindhelm, SCWP Schindhelm und Oberhammer haben Stefan Pierer (CEO) und Pierer Industrie beraten.

Pierer Industrie hat am 22. Juni 2021 ihre Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen öffentlichen Erwerbsangebots zum Erwerb von bis zu 3.135.218 LEONI-Aktien ca. 9,60 Prozent des Grundkapitals der LEONI AG) zum Angebotspreis von 12,50 Euro je Aktie bekanntgegeben und am 30. Juli 2021 die Angebotsunterlage veröffentlicht. Damit beabsichtigt Pierer Industrie eine Erhöhung der bestehenden Beteiligung an der LEONI AG auf bis zu 24,90 Prozent.

Perella Weinberg agierte als Finanzberater der LEONI AG. Gleiss Lutz hat Perella Weinberg zu übernahmerechtlichen Fragen und anderen Aspekten im Zusammenhang mit der Transaktion beraten.

Die LEONI AG ist ein globaler Anbieter und führender deutscher Hersteller in den Produktgruppen Drähte, Kabel und Bordnetz-Systeme für das Energie- und Datenmanagement in der Automobilbranche und weiteren Industrien. Die LEONI Gruppe beschäftigt weltweit rund 101.000 Mitarbeiter und macht einen Jahresumsatz von ca. 4,1 Milliarden Euro.

Die Pierer Industrie-Gruppe ist eine österreichische Industrie-Gruppe mit dem Fokus auf die Herstellung von „Powered- Two Wheelers“ und den automotiven High-Tech Zulieferbereich. Die Gruppe beschäftigt weltweit aktuell rund 10.000 Mitarbeiter mit einem Gruppenumsatz von ca. 2,8 Milliarden Euro.

Das folgende Gleiss Lutz-Team war für Perella Weinberg tätig: Dr. Christian Cascante (Bild – Frankfurt), Dr. Jochen Tyrolt (beide Partner, beide Federführung), Oliver Wolf (beide Stuttgart, alle Corporate/M&A).

Das Schindhelm Team wurde von Dr. Thomas Scharpf (Corporate/M&A) angeführt.

Das SCWP Schindhelm Team umfasste Dr. Ernst Chalupsky (Corporate; Wels) und Markus Fellner (Kartellrecht/Konfliktlösung; Wien).

Das Oberhammer Team wurde von Ewald Oberhammer angeführt.

Das Hengeler Mueller Team umfasste die Partner Dr. Simon Patrick Link (Federführung, Gesellschaftsrecht/Kapitalmarktrecht, München) und Dr. Markus Röhrig (Kartellrecht, Brüssel) sowie die Associates Dr. Lisa Kopp, Sara Dietz (beide Gesellschaftsrecht/Kapitalmarktrecht, München) und Dr. Lukas Ritzenhoff (Kartellrecht, Brüssel).

Die Transaktion wurde seitens der Pierer Industrie Inhouse von Michaela Friepeß betreut und von Leoni Inhouse mit Dr. Christian Bienemann (General Counsel), Dr. Kathrin Rosenberg (Head of Legal Group Capital Markets), Raffael Cammareri (Head of Legal Group Corporate Affairs) begleitet.

Involved fees earner: Christian Cascante – Gleiss Lutz; Jochen Tyrolt – Gleiss Lutz; Oliver Wolf – Gleiss Lutz; Lisa Kopp – Hengeler Mueller; Simon Patrick Link – Hengeler Mueller; Lukas Ritzenhoff – Hengeler Mueller; Markus Röhrig – Hengeler Mueller; Rana Ersoy – Linklaters; Tim Johannsen-Roth – Linklaters; Julius Raapke – Linklaters; Ewald Oberhammer – Oberhammer Rechtsanwälte ; Ernst Chalupsky – SCWP Schindhelm; Markus Fellner – SCWP Schindhelm; Thomas Scharpf – SCWP Schindhelm;

Law Firms: Gleiss Lutz; Hengeler Mueller; Linklaters; Oberhammer Rechtsanwälte ; SCWP Schindhelm;

Clients: Aldo Kamper; Christian Rödl; Elisabetta Castiglioni; Franz Spieß; Inge Zellermaier; Ingrid Jägering; Janine Heide; Karl-Heinz Lach; Klaus Probst; Klaus Rinnerberger; Mark Dischner; Perella Weinberg Partners L.P.; Pierer Industrie AG; Regine Stachelhaus; Richard Paglia; Stefan Pierer; Wolfgang Dehen;

Author: Federica Tiefenthaler