Milliardenübernahme von HELLA durch Faurecia

Gleiss Lutz hat Perella Weinberg beraten. Dentons, White & Case und Bondoc & Asociatii haben Faurecia beraten. Hengeler Mueller und Bredin Prat haben Eigentümerfamilien Hueck und Röpke. Freshfields hat Hella beraten. Hogan Lovells hat Bankhaus Lampe beraten. Herbert Smith Freehills hat Natixis und Société Générale beraten. Clifford Chance hat Mahle beraten. Linklaters hat Plastic Omnium beraten. Allen & Overy hat Knorr Bremse beraten.

Die HELLA GmbH & Co. KGaA und die Faurecia SE haben den Abschluss einer Vereinbarung über die Zusammenführung beider Unternehmen (Business Combination Agreement) bekanntgegeben.

Die Unterzeichnung des Business Combination Agreement folgt auf den Abschluss eines von einer Gruppe familiär verbundener Aktionäre (die „Poolaktionäre“), die insgesamt 60 Prozent aller HELLA-Aktien einer sog. Poolvereinbarung unterworfen haben (die „Poolaktien“), initiierten und mit Unterstützung der Gesellschaft durchgeführten strukturierten Bieterprozesses. In einem ersten Schritt hat Faurecia mit den Poolaktionären einen Anteilskaufvertrag über den Erwerb sämtlicher Poolaktien abgeschlossen.

In einem nächsten Schritt plant Faurecia die Veröffentlichung eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots zum Erwerb sämtlicher Aktien von HELLA. Der Bruttoangebotswert wird sich auf 60,96 Euro je HELLA-Aktie belaufen (einschließlich der Dividende, die nach der für den 30. September 2021 geplanten ordentlichen Hauptversammlung von HELLA an die Aktionäre gezahlt wird); dies entspricht einem Gesamtwert sämtlicher HELLA-Aktien von rund 6,8 Milliarden Euro. Die Angebotsunterlage wird voraussichtlich gegen Mitte bis Ende September veröffentlicht. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt verschiedener regulatorischer Freigaben und wird für Anfang 2022 erwartet.

?Perella Weinberg agiert als Finanzberater von HELLA.

HELLA ist ein global aufgestelltes, börsennotiertes Familienunternehmen mit über 100-jähriger Geschichte. Sie entwickeln und fertigen für die Automobilindustrie Lichttechnik und Elektronikprodukte und verfügen über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile und Zubehör in Europa.

Faurecia ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen in der Automobilindustrie. Sie entwickeln innovative Lösungen für eine sich schnell entwickelnde Branche.

Das Gleiss Lutz-Team umfasste Dr. Jochen Tyrolt (Bild – Partner, Federführung, Corporate/M&A, Stuttgart), Florian Schorn (Corporate/M&A, München).

Das Dentons Team umfasste Philippe Max (Federführung), Guillaume Kessler, David Cohen, William Turner (beide London); Associates: Steeve Jaskierowicz, Niharika Khimji (London; alle Bank- und Finanzrecht).

Das Faurecia Inhouse Team bestand aus Nolwenn Delaunay (Executive Vice President, Group General Counsel, Board Secretary), Jérémy Thézée (Head of M&A), Stevenn Devaux (Head of Corporate and Capital Market), Mélanie d’Anglejan-Chatillon (Head of Antitrust, Competition Law & Regulatory).

Das Hengeler Mueller Team umfasste Dr. Thomas Paul, Thomas Meurer (beide Federführung; beide Corporate/M&A), Dr. Matthias Scheifele (Steuerrecht; München), Dr. Alf-Henrik Bischke (Kartellrecht), Dr. Daniela Böning (Finanzierung; Frankfurt), Prof. Dr. Dirk Uwer (Öffentliches Recht); Associates: Dr. Maximilian Hermans, Dr. David Annussek, Dr. Matthias Marz, Lech Kopczynski (alle Corporate/M&A), Dr. Sebastian Heinrichs (Frankfurt), Carina Kämpf (München; beide Steuerrecht), Christian Jopen (Kartellrecht), Dr. Carsten Bormann (Öffentliches Recht).

Das Bredin Prat Team wurde von Patrick Dziewolski (Corporate/M&A) angeführt, Jean-Florent Mandelbaum, Raphaele Courtier, Associates Nadira Kayouech, Valentin Linares-Cruz, Jean-Baptiste Frantz und Mathieu Arnault.

Das Freshfields Bruckhaus Deringer Team umfasste Prof. Dr. Christoph Seibt (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Tobias Klose (Kartellrecht; Düsseldorf), Dr. Mario Hüther (Finanzierung; Frankfurt), Dr. Uwe Salaschek (Außenwirtschaftsrecht; Berlin); Associates: Dr. Arne Krawinkel (Düsseldorf), Robert Fischer, Dr. Jean Mohamed (alle Corporate/M&A), Dr. Julia Förster (Arbeitsrecht; Düsseldorf), Dr. Susanne Zimmermann, Dr. Alexander Harrer (Kartellrecht; beide Düsseldorf), Geronimo Benedict (Außenwirtschaftsrecht; Berlin).

Das Hella Inhouse Team umfasste Nadja Hanuschkiewitz (General Counsel EMEA), Detlev Bökenkamp (Kartell- und Außenhandelsrecht).

Das Hogan Lovells Team umfasste Prof. Dr. Michael Schlitt (Kapitalmarktrecht), Dr. Lutz Angerer, Thomas Weber (beide Corporate/M&A; beide München); Associate: Dr. Timo Lockemann (Kapitalmarktrecht).

Das Bankhaus Lampe Inhouse Team wurde von Jan Burchards angeführte.

Das Herbert Smith Freehills Team umfasste Kai Liebrich (Finanzierung), Dr. Julius Brandt; Associate: Daniel Osmanovic (beide Corporate/M&A).

Das Clifford Chance Team umfasste Dr. Christian Vogel (Corporate/M&A), Bettina Steinhauer (Kapitalmarktrecht; Frankfurt), Dr. Dominik Heß (Corporate/M&A).

Das Linklaters Team umfasste Wolfgang Sturm, Prof. Dr. Hans-Ulrich Wilsing (Düsseldorf), Ulli Janssen (Frankfurt; alle Corporate/M&A).

Das Allen & Overy Team umfasste Dr. Hartmut Krause, Alexander Wüpper (beide Corporate/M&A).

White & Case Team umfasste Hugues Mathez, Roger Kiem, Sebastian Pitz, Franck De Vita, Alexandre Jaurett, Stefan Bressler, Andreas Lischka, Bodo Bender, Tilman Kuhn, Jeremie Jourdan, Farhad Jalinous, Karalyn Mildorf, Sebastian Stütze, Mathis Rust, Thilo Wienke, Julien Bensaid-Berset, Orion Berg, Agmal Bahrami, Patrick Schoelles, Sina Reck, Mathias Bogusch, Markus Fischer, Gürkan Akbaba, Heinrich Nemeczek, Nico Frehse, Kristin Brüggert, Hugo Chevillot, Jan Jeram, Iakovos Sarmas und Tim Sensenig.

Bondoc & Asociatii team umfasste Managing Partner Lucian Bondoc, Partner Raluca Voinescu und Managing Associate Andreea Lungu.

Involved fees earner: Hartmut Krause – Allen & Overy; Alexander Wüpper – Allen & Overy; Lucian Bondoc – Bondoc si Asociatii; Andreea Lungu – Bondoc si Asociatii; Raluca Voinescu – Bondoc si Asociatii; Mathieu Arnault – Bredin Prat; Raphaële Courtier – Bredin Prat; Patrick Dziewolski – Bredin Prat; Jean-Baptiste Frantz – Bredin Prat; Nadira Kayouech – Bredin Prat; Valentin Linares-Cruz – Bredin Prat; Jean-Florent Mandelbaum – Bredin Prat; Gürkan Akbaba – Clifford Chance; Dominik Heß – Clifford Chance; Bettina Steinhauer – Clifford Chance; Christian Vogel – Clifford Chance; David Cohen – Dentons; Steeve Jaskierowicz – Dentons; Guillaume Kessler – Dentons; Niharika Khimji – Dentons; Philippe Max – Dentons; William Turner – Dentons; Geronimo Benedict – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Robert Fischer – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Julia Förster – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Alexander Harrer – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Mario Hüther – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Tobias Klose – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Arne Krawinkel – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Jean Mohamed – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Uwe Salaschek – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Christoph Seibt – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Susanne Zimmermann – Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Florian Schorn – Gleiss Lutz; Jochen Tyrolt – Gleiss Lutz; David Annussek – Hengeler Mueller; Alf-Henrik Bischke – Hengeler Mueller; Daniela Böning – Hengeler Mueller; Carsten Bormann – Hengeler Mueller; Sebastian Heinrichs – Hengeler Mueller; Maximilian Hermans – Hengeler Mueller; Christian Jopen – Hengeler Mueller; Carina Kämpf – Hengeler Mueller; Lech Kopczynski – Hengeler Mueller; Matthias Marz – Hengeler Mueller; Thomas Meurer – Hengeler Mueller; Thomas Paul – Hengeler Mueller; Matthias Scheifele – Hengeler Mueller; Dirk Uwer – Hengeler Mueller; Julius Brandt – Herbert Smith Freehills; Kai Liebrich – Herbert Smith Freehills; Daniel Osmanovic – Herbert Smith Freehills; Lutz Angerer – Hogan Lovells; Timo Lockemann – Hogan Lovells; Michael Scheimer – Hogan Lovells; Thomas Weber – Hogan Lovells; Ulli Janssen – Linklaters; Wolfgang Sturm – Linklaters; Hans-Ulrich Wilsing – Linklaters; Agmal Bahrami – White & Case; Bodo Bender – White & Case; Julien Bensaid – White & Case; Orion Berg – White & Case; Mathias Bogusch – White & Case; Stefan Bressler – White & Case; Kristin Brüggert – White & Case; Hugo Chevillot – White & Case; Franck De Vita – White & Case; Markus Fischer – White & Case; Nico Frehse – White & Case; Farhad Jalinous – White & Case; Alexandre Jaurett – White & Case; Jan Jeram – White & Case; Jérémie Jourdan – White & Case; Roger Kiem – White & Case; Tilman Kuhn – White & Case; Andreas Lischka – White & Case; Hugues Mathez – White & Case; Karalyn Mildorf – White & Case; Heinrich Nemeczek – White & Case; Sebastian Pitz – White & Case; Sina Reck – White & Case; Mathis Rust – White & Case; Iakovos Sarmas – White & Case; Patrick Schölles – White & Case; Timothy Sensenig – White & Case; Sebastian Stütze – White & Case; Thilo-Maximilian Wienke – White & Case;

Law Firms: Allen & Overy; Bondoc si Asociatii; Bredin Prat; Clifford Chance; Dentons; Freshfields Bruckhaus Deringer LLP; Gleiss Lutz; Hengeler Mueller; Herbert Smith Freehills; Hogan Lovells; Linklaters; White & Case;

Clients: Bankhaus Lampe; Faurecia SA; Hella KGaA Hueck & Co; Hella KGaA Hueck & Co. Family Shareholders; Knorr-Bremse AG; Mahle GmbH ; Natixis; Perella Weinberg Partners L.P.; Plastic Omnium SA; Röpke Family ; Société Générale;

Author: Federica Tiefenthaler