360X Art AG vereinbart Partnerschaftmit der Weng Fine Art AG, Rüdiger K. Weng und Johann König

Noerr hat 360X Art AG und 360X AG beraten.

360X Art AG hat die Vereinbarung einer strategischen Partnerschaft mit der Weng Fine Art AG (WFA), Rüdiger K. Weng und Johann König verkündet. WFA, Weng und König werden sich mit mehr als 20 Prozent an der 360X Art AG, die Tokenisierungs-Plattform für Kunst der 360X AG, beteiligen.

Die im Frühjahr gegründete 360X AG – Hauptaktionäre sind die Deutsche Börse und die Commerzbank – entwickelt neue digitale Marktplätze und Ökosysteme für existierende reale Vermögenswerte wie zum Beispiel Kunst und Immobilien auf Blockchain-Basis. Mit dem Galeristen Johann König, dem Kunst- und Finanzmarktexperten Rüdiger K. Weng sowie der Weng Fine Art AG als einzigem börsennotierten Kunsthandels-Unternehmen Europas gewinnt die 360X Art wichtige Partner und Investoren, um sich zu einer führenden Plattform für die Tokenisierung und Fraktionalisierung von Kunstwerken renommierter und aufstrebender Künstler zu entwickeln.

Das Noerr Team umfasste Holger H. Ebersberger (Bild – Private Equity/Venture Capital), Dr. Georg Langheld (Aktien- und Kapitalmarktrecht, beide München).

Involved fees earner: Holger Ebersberger – Noerr; Georg Langheld – Noerr;

Law Firms: Noerr;

Clients: 360X AG;

Author: Federica Tiefenthaler