APEX investiert in OroraTech

YPOG hat APEX Ventures bei ihrem Investment beraten.

APEX Ventures hat das Investment im Rahmen der Serie A-Finanzierungsrunde des Münchner Startups OroraTech verkündet.

Die Runde hatte ein Volumen von 5,8 Millionen Euro und wurde angeführt von Findus Venture und Ananda Impact Ventures. Neben den genannten sowie APEX beteiligten sich auch der Wachstumsfonds Bayern sowie Business Angels wie Clemens Kaiser, SpaceTec Capital und Ingo Baumann. Mit dem eingenommenen Kapital möchte OroraTech den internationalen Kundenstamm erweitern und seine Technologie weiterentwickeln.

Waldbrände zerstören jedes Jahr 30-40 Millionen Hektar Vegetation und verursachen Schäden in Milliardenhöhe. Diese zunächst schwer zu erkennenden Waldbrände setzen rund acht Milliarden Tonnen CO2 frei – mehr als der weltweite Autoverkehr. OroraTech wirkt diesen zunehmend verheerenden Schäden entgegen und entwickelt zusätzlich zu seiner Plattformlösung ein eigenes weltweites Nanosatellitennetzwerk, das Brände rund um den Globus nahezu in Echtzeit identifizieren kann. Der erste Start ist für Ende 2021 geplant und wird die Grundlage einer thermischen Infrarot-Nanosatellitenkonstellation bilden. Bis 2026 sollen mehr als 100 OroraTech-Satelliten im Orbit sein.

Das YPOG Team umfasste Dr. Martin Schaper (Bild) und Dr. Frederik Gärtner.

Involved fees earner: Frederik Gartner – YPOG; Martin Schaper – YPOG;

Law Firms: YPOG;

Clients: APEX Ventures GmbH;

Author: Federica Tiefenthaler