HomeToGo GmbH und Lakestar SPAC I SE schließen sich zu einem börsennotierten Unternehmen zusammen

HomeToGo GmbH und Lakestar SPAC I SE schließen sich zu einem börsennotierten Unternehmen zusammen

Sullivan & Cromwell hat Lakestar SPAC beraten. GSK Stockmann hat die an dem Berliner Reise-Start-up HomeToGo beteiligten Investoren PG HoldCo und Princeville Capital anlässlich des geplanten Börsengangs über eine SPAC-Struktur an der Frankfurter Börse beraten.

HomeToGo GmbH, der Marktplatz mit der weltweit größten Auswahl an Ferienunterkünften und Lakestar SPAC I SE (Frankfurter Wertpapierbörse: LRS1), eine börsennotierte Special Purpose Acquisition Company (“SPAC”) gesponsert von Dr. Klaus Hommels, dem Gründer und Chairman von Lakestar Advisors, haben den erfolgreichen Abschluss einer bindenden Vereinbarung über einen Unternehmenszusammenschluss (“Business Combination Agreement”) bekanntgegeben.

Nach Abschluss der Transaktion wird das börsennotierte Unternehmen voraussichtlich unter dem Namen HomeToGo operieren. Dr. Patrick Andrae (Mitgründer und CEO von HomeToGo), der Travel-Tech Veteran Wolfgang Heigl (Mitgründer und Chief Strategy Officer (CSO) von HomeToGo), Valentin Gruber (neuernannter COO von HomeToGo) und Steffen Schneider CFO von HomeToGo) bilden den Vorstand. Martin Reiter, VP Europe bei Wayfair, wird Mitglied im Aufsichtsrat und investiert in das kombinierte Unternehmen. Er leitete zuvor das internationale Geschäft von Airbnb und trug maßgeblich dazu bei, die globale Präsenz des Unternehmens aufzubauen.

Die Aktien des kombinierten Unternehmens werden nach Abschluss der Transaktion an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol “HTG” notieren. Bis dahin notiert der Lakestar SPAC I weiterhin unter “LRS1”.

HomeToGo ist ein Online-Marktplatz für Ferienwohnungen und plant, über die Mantelfirma Lakestar SPAC I SE an die Frankfurter Börse zu gehen. Bei der Transaktion handelt es sich um die erste unterschriebene europäische De-SPAC mit einem deutschen Target, die dem Unternehmen HomeToGo – ergänzt um eine Kapitalerhöhung – etwa 350 Millionen Euro für den Ausbau seiner weltweiten Präsenz bereitstellen wird.

PG HoldCo und die Investmentfirma Princeville Capital, beide mit Sitz in den USA, zählen zu den aktuellen Gesellschaftern von HomeToGo, die Anteile an dem zukünftig an der Börse gelisteten Vermittlungsunternehmen für Feriendomizile halten. PG HoldCo hat 2018 mit GSK Stockmann bereits den US-amerikanischen Wettbewerber Tripping International, Inc. an HomeToGo verkauft. Princeville Capital, die bereits mit Dr. Ritzmann im Rahmen ihrer Erstinvestition in HomeToGo zusammengearbeitet haben, lassen sich nach den guten Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Börsengang der Auto1 Group SE auch in dieser kapitalmarktrechtlichen Transaktion wieder von dem bewährten Team vertreten.

Das S&C Team bestand aus Carsten Berrar (Bild), Konstantin Technau, Clemens Rechberger, Stephan Rauch, Johannes Hieronymi und Frederic Dreher.

Das GSK Stockmann Team umfasste Dr. Katy Ritzmann (Federführung, Venture Capital), Heiko Stoll und Mathilde Ostertag (beide Steuern).

Involved fees earner: Mathilde Ostertag – Gsk Stockmann; Katy Ritzmann – Gsk Stockmann; Heiko Stoll – Gsk Stockmann; Carsten Berrar – Sullivan & Cromwell; Frederic Dreher – Sullivan & Cromwell; Johannes Hieronymi – Sullivan & Cromwell; Stephan Rauch – Sullivan & Cromwell; Clemens Rechberger – Sullivan & Cromwell; Konstantin Technau – Sullivan & Cromwell;

Law Firms: Gsk Stockmann; Sullivan & Cromwell;

Clients: Lakestar; Princeville Capital;

Author: Federica Tiefenthaler

Leave a Reply

*