Singulus Technologies hat die Restrukturierung der Anleihe abgeschlossen

Singulus Technologies hat die Restrukturierung der Anleihe abgeschlossen

CMS hat die SINGULUS TECHNOLOGIES AG bei der Transaktion beraten.

Die Anleihegläubiger der von der SINGULUS TECHNOLOGIES AG begebenen Unternehmensanleihe haben am 6. Mai 2021 im Rahmen einer zweiten Gläubigerversammlung einer von der Emittentin vorgeschlagenen Änderung der Anleihebedingungen zugestimmt. Mittlerweile wurden die gefassten Beschlüsse vollzogen und die Restrukturierung der Anleihe damit erfolgreich abgeschlossen.

Die börsennotierte Unternehmensanleihe hat einen Gesamtnennbetrag von zwölf Millionen Euro. Durch die nunmehr vollzogene Änderung der Anleihebedingungen wurde unter anderem die Laufzeit der Anleihe um fünf Jahre verlängert und deren Verzinsung reduziert.

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG mit Sitz in Kahl am Main ist ein international agierendes Maschinenbauunternehmen, dessen Tätigkeit sich auf die Bereiche Vakuum-Beschichtungstechnik, Oberflächenbehandlung, Nasschemie sowie thermische Prozesstechnik konzentriert.

Das CMS Team umfasste Daniel Kamke (Bild), Lead Partner, Düsseldorf; Dr. Maximilian Hacker, Partner, Düsseldorf; Dr. Fabian Schumann, Senior Associate, Düsseldorf; David Hudde, Associate, Düsseldorf; Carsten Lamberth, Associate, Düsseldorf; Dr. Dominic Weber, Associate, Düsseldorf, alle Restrukturierung; Philippe Heinzke, Counsel, Düsseldorf, Datenschutzrecht.

Involved fees earner: Maximilian Hacker – CMS Hasche Sigle; Philippe Heinzke – CMS Hasche Sigle; David Hudde – CMS Hasche Sigle; Daniel Kamke – CMS Hasche Sigle; Carsten Lamb – CMS Hasche Sigle; Fabian Schumann – CMS Hasche Sigle; Dominic Weber – CMS Hasche Sigle;

Law Firms: CMS Hasche Sigle;

Clients: Singulus Technologies AG;

Author: Federica Tiefenthaler