Seed-Investment für Ocell

ARQIS hat Ocell bei der Transaktion beraten.

Ocell sichert sich ein Seed-Investment im hohen sechsstelligen Bereich. Das Geld stammt unter anderem von Better Ventures. Baystartup bereitete die Finanzierungsrunde vor.

Ocell unterstützt die Forstwirtschaft mit einem Analyseverfahren, das Fernerkundung und künstliche Intelligenz verbindet. Neben Better Ventures haben sich auch der Unternehmer Julius Göllner, Finanzcheck-COO Andreas Kupke, der Investor Wolfgang Seibold, sowie Manuel Thurner und Konstantin Mehl, die Gründer von Foodora und Kaia Health, und die Initiative for Industrial Innovators an der Finanzierung beteiligt. Zusätzlich zum Investment erhält das Münchner Startup eine Förderung in Höhe von über 500.000 Euro. Das Kapital soll in die Produkt- und Qualitätsverbesserung sowie den Ausbau der Kommunikations-, Marketing- und Sales-Abteilungen fließen.

Die ‚Dynamic Forest‘-App von Ocell liefert Waldmanagern eine Datengrundlage, um Management-Entscheidungen zu treffen und die Abläufe in der Forstwirtschaft zu verbessern. Die Münchner digitalisieren vorhandene analoge Datenquellen der Kunden und produzieren mit Ultraleichtflugzeugen selbst Luftbilder.

Ocell ist eine in München ansässige KI Firma mit Fokus auf der Akquise
und Interpretation der besten Luftbildaufnahmen für verschiedene Anwendungsfälle.

Das ARQIS Team umfasste Prof. Dr. Christoph von Einem (Bild), Dr. Mauritz von Einem, Louisa Graf, Benjamin Bandur, Anselm Graf.

Involved fees earner: Benjamin Bandur – Arqis; Anselm Graf – Arqis; Louisa Theresa Graf – Arqis; Christoph von Einem – Arqis; Mauritz von Einem – Arqis;

Law Firms: Arqis;

Clients: OCELL GmbH;

Author: Federica Tiefenthaler