3D Systems erwirbt Additive Works

Blomstein und Greenfort haben die 3D Systems Corporation bei der Transaktion beraten.

Die 3D Systems Corporation (3D Systems) hat das deutschen 3D-Drucksoftwareunternehmen Additive Works GmbH erworben.

3D Systems bietet global verschiedene 3D-Lösungen an und wurde von dem Erfinder des 3D-Drucks Charles (“Chuck”) Hull mitbegründet. Ziel des Unternehmens ist es, seine Kunden mit Expertise und digitalem Fertigungs-Know-how zu versorgen, um deren Geschäfte zu optimieren.

Die Zielgesellschaft des Erwerbs ist die Additive Works GmbH, welche innovative Softwarelösungen für simulationsbasierte additive Fertigungsprozesse anbietet.

Das Blomstein Team umfasste Dr. Roland M. Stein (Bild), Dr. Leonard von Rummel und Vanessa Kassem.

Das Greenfort-Team bestand aus Martin Asmuß (Corporate/M&A), Dr. Jens-Wilhelm Oberwinter (Arbeitsrecht), Jan-Hendrik Korting (Corporate/M&A), Dr. Pascal M. Ludwig, André Fischels, Dorothee Wahlen (alle Arbeitsrecht) und Hannibal Özdemir (IP/IT/Datenschutz).

Involved fees earner: Vanessa Kassem – Blomstein; Jan-Hendrik Korting – Blomstein; Roland Stein – Blomstein; Leonard Freiherr von Rummel – Blomstein; Martin Asmuß – Greenfort; André Fischels – Greenfort; Pascal Ludwig – Greenfort; Jens-Wilhelm Oberwinter – Greenfort; Hannibal Özdemir – Greenfort; Dorothee Wahlen – Greenfort;

Law Firms: Blomstein; Greenfort;

Clients: 3D Systems Corporation;

Author: Federica Tiefenthaler