Finanzierung der VARTA AG durch UniCredit Bank AG

Noerr hat UniCredit Bank AG berated. DLA hat VARTA AG erfolgreich bei der Refinanzierung und Erweiterung einer bestehenden Konsortialkreditlinie beraten.

Die VARTA AG hat die Refinanzierung und Erweiterung einer bestehenden Konsortialkreditlinie bekannt gegeben. Der neue ESG gekoppelte Konsortialkreditvertrag über endfällige und revolvierende Kreditlinien beläuft sich auf 235 Mio. Euro. Als Bookrunner, Dokumentationsagent und ESG Koordinator fungierte die UniCredit Bank AG.

Durch den Abschluss der neuen Konsortialfinanzierung erlangt die VARTA AG einen erweiterten Finanzierungspielraum und koppelt zudem ihre Finanzierung erstmals an die Nachhaltigkeitserfolge des Unternehmens. Die Höhe der jeweils anwendbaren Marge hängt zukünftig, unter anderem, von dem der VARTA AG durch die ESG-Rating Agentur Sustainalytics zugewiesenen Nachhaltigkeitsrating ab.

Der VARTA AG Konzern beschäftigt derzeit nahezu 4.800 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.

Das Noerr Team umfasste Dr. Alexander Schilling (Bild), Dr. Nikolai Warneke (Leitung; Bank- und Finanzrecht, Frankfurt) und Patrick Geist (Bank- und Finanzrecht, Frankfurt).

Das DLA Piper-Team unter der gemeinsamen Federführung von Partner Dr. Roland Maaß (Corporate) und Counsel Robert Hofbauer umfasste Counsel Martin Wilmsen (beide Finance & Projects), Of Counsel Martin Heinsius (Tax) sowie Foreign Associate Merve Schmitte (Finance & Projects, alle Frankfurt).

Inhouse wurde die Refinanzierung von Julia Weber (VARTA AG, Head of Legal & Compliance) betreut.

Involved fees earner: Martin Heinsius – DLA Piper; Robert Hofbauer – DLA Piper; Roland Maaß – DLA Piper; Merve Schmitte – DLA Piper; Martin Wilmsen – DLA Piper; Patrick Geist – Noerr; Alexander Schilling – Noerr; Nikolai Warneke – Noerr;

Law Firms: DLA Piper; Noerr;

Clients: UniCredit Bank AG; Varta AG;

Author: Federica Tiefenthaler