HomeToGo kauft Mapify

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft hat Mapify bei der Transaktion beraten.

Im Rahmen eines Share Deals haben die Gründer und Gesellschafter des Berliner Start-ups Mapify ihr Unternehmen an die Reisesuchmaschine HomeToGo verkauft.

Zu Beginn dieses Jahres startete HomeToGo seine ersten Bemühungen, eine Community mit einem inhaltsgetriebenen Reiseplanungs- und Buchungserlebnis zu schaffen, wie es bisher nur auf Social-Media-Plattformen wie Instagram zu sehen war. Gemeinsam mit Mapify soll diese Vision nun umgesetzt werden: Das Gründerteam von Mapify wird HomeToGo künftig als Produkt- und Community-Berater zur Seite stehen, um die Produktstrategie von HomeToGo zu verfolgen und die Reichweite von HomeToGo auf sozialen Plattformen zu erhöhen.

2016 von Patrick Häde, Magnus Langanke, David Pflugpeil, Tobias Schnorpfeil und Sebastian Häde gegründet, machte sich das Unternehmen als „Instagram für Reisen“ einen Namen. Die App von Mapify half Nutzerinnen und Nutzern bei der Reiseplanung. Anhand von Fotovorschlägen ließen sich interessante Urlaubsorte speichern und über Schnittstellen zu Airbnb oder zum Flugportal Skyscanner erste Buchungsschritte vornehmen. Apple war eines der ersten Unternehmen, die das Berliner Startup Mapify von sich überzeugen konnte: Ende 2017 platzierte der iPhone-Konzern die App im App Store.

Seitdem haben die Mapify-Gründer eine sechsstellige Zahl an Nutzern und namhafte Investoren gewonnen: Die Mapify-Community umfasst mehr als eine Viertelmillion Reisende mit immersiven Reiseinhalten in mehr als 190 Ländern. Neben Onefootball-Chef Lucas von Cranach und Dubsmash-Gründer Roland Grenke beteiligte sich etwa der einstige Gobutler-Macher Navid Hadzaad früh an der Berliner Firma. Zudem haben die Venture Capital Fonds Lakestar und Atlantic Labs das erfolgreiche Startup mit einer Millionenrunde finanziert. Zuletzt bot Mapify auch eigene Reisepakete im Direktvertrieb an.

Die HomeToGo GmbH, mit Sitz in Berlin, wird unter anderem von Investoren wie Global Founders Capital, Rocket Internet, Insight Venture Partners, Acton Capital Partners und DN Capital unterstützt.

HomeToGo bietet die weltweit größte Auswahl für Ferienunterkünfte. Im Web, Mobil und per App listet HomeToGo mehrere Millionen Angebote von mehreren Tausend zuverlässigen Partnern auf, darunter Airbnb, Booking.com, Fewo-direkt, TripAdvisor und TUI. Egal ob Strandhaus am Meer, Ferienwohnung auf dem Land oder Apartment in der Stadt: HomeToGo kombiniert Ausstattung, Preis und Lage und findet für die nächste Reise weltweit die perfekte Unterkunft.

2014 gegründet beschäftigt HomeToGo aktuell mehr als 250 Mitarbeiter und betreibt 23 lokalisierte Apps und Webseiten in Europa, Amerika sowie der Asien-Pazifik-Region. Zu HomeToGo gehören die Marken CASAMUNDO, Wimdu und Tripping.com. Die Suche startet auf www.hometogo.de oder unterwegs mit der HomeToGo App.

Das Luther Team bestand aus Philipp Glock (Bild – Federführung), Michael Ströbel, LL.M. (Senior Associate), Ema Buric (Senior Associate), Christoph Schauenburg (Partner), Stefan Jokel (Senior Associate), Dr. Wulff-Axel Schmidt (Partner), Laura Hoffmann, LL.M. (Associate), Nicole Fröhlich (Partnerin), Ramona Hubracht, LL.M. (Senior Associate), Achim Braner (Partner), Nadine Ceruti (Senior Associate).

Involved fees earner: Achim Braner – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Ema Buric – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Nadine Ceruti – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Nicole Fröhlich – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Philipp Glock – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Laura Hoffmann – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Ramona Hubracht – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Stefan Jokel – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Christoph Schauenburg – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Wulff-Axel Schmidt – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Michael Ströbel – Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH;

Law Firms: Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH;

Clients: Mapify;

Author: Federica Tiefenthaler