Series-C Finanzierungsrunde des Logistik-Startup ParcelLab

CMS hat Endeit Capital bei dieser Transaktion rechtlich beraten.

Das M├╝nchner Logistik-Startup ParcelLab hat eine Series-C Finanzierungsrunde im Gesamtvolumen von 112 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Der niederl├Ąndisch-deutsche Venture Capital Investor Endeit Capital hat sich an dieser Runde, neben weiteren Investoren wie Insight Partners, coparion und Capnamic Ventures, beteiligt.

Endeit Capital ist ein europ├Ąischer Venture Capital Investor mit B├╝ros in Hamburg und Amsterdam, der seit seiner Gr├╝ndung im Jahr 2006 in ├╝ber 30 Internet Scale-ups investiert hat. K├╝rzlich hat der Investor seinen dritten Fonds mit einem Volumen von 250 Millionen Euro aufgelegt. Der Schwerpunkt liegt auf europ├Ąischen ÔÇ×Connected ConsumerÔÇť-Unternehmen in den Bereichen digitale Medien/Marketing, EdTech, E-Commerce und Enterprise Services.

Das 2015 gegr├╝ndete M├╝nchner Unternehmen ParcelLab, mit internationalen Niederlassungen in London, Paris und New York, betreibt mit ├╝ber 120 Mitarbeitern eine f├╝hrende Operations Experience Management Plattform f├╝r mehr als 150 Transportunternehmen weltweit, darunter DHL, FedEx und DPD. ├ťber die Plattform werden Daten, die an unterschiedlichen Stellen im Versandprozess anfallen, automatisiert in personalisierte, gebrandete Nachrichten verwandelt.

The┬áCMS Team bestand aus┬áDr. Malte Bruhns (Bild), Lead Partner, K├Âln;┬áPhilipp Kunick, Senior Associate, K├Âln, beide Corporate/M&A.

Involved fees earner: Malte Bruhns – CMS Hasche Sigle; Philipp Kunick – CMS Hasche Sigle;

Law Firms: CMS Hasche Sigle;

Clients: Endeit Capital;

Federica Tiefenthaler

Author: Federica Tiefenthaler