Sonova Holding AG übernimmt Sennheiser Consumer Electronics-Geschäft

Hengeler Mueller hat Sennheiser dei dem Verkauf beraten.

Sennheiser hat sein Consumer Electronics-Geschäft an die Schweizer Sonova Holding AG verkauft und hat unter dem gemeinsamen Markendach Sennheiser eine dauerhafte Zusammenarbeit mit Sonova geplant.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden. Das Consumer Electronics-Geschäft umfasst vor allem Entwicklung, Herstellung und den weltweiten Vertrieb von Premium-Kopfhörern, High-End-Kopfhörern und Soundbars für Privatkunden. Sennheiser wird sich in Zukunft auf die Geschäftsfelder Pro Audio, Business Communications und Neumann konzentrieren.

Consumer Electronics Produkte von Sennheiser stehen für besten Sound und ein einzigartiges Klangerlebnis. Mit der Übernahme des Sennheiser Consumer Geschäfts ergänzt Sonova sein Hearing-Care-Portfolio, das unter anderem Hörgeräte und Cochlea-Implantate umfasst, um Kopfhörer und Soundbars. Sonova wird die komplementären Kompetenzen beider Unternehmen nutzen, um seine Geschäftsfelder zu stärken und weiter auszubauen. Sennheisers langjährige Expertise als eines der weltweit führenden Unternehmen in der Audio-Industrie und die damit verbundene Reputation und Strahlkraft der Marke ergänzen dabei hervorragend das umfangreiche technologische und audiologische Know-how von Sonova im Bereich der medizinischen Hörlösungen. Unter dem gemeinsamen Markendach Sennheiser ist eine dauerhafte Zusammenarbeit geplant, um Sennheiser-Kunden auch in Zukunft erstklassige Audiolösungen anzubieten. Ein Lizenzvertrag über die künftige Markennutzung wurde vereinbart.

Sonova mit Hauptsitz in Stäfa in der Schweiz ist ein führender Anbieter von innovativen Lösungen rund um das Thema Hören. Die Gruppe ist im Markt durch ihre Kernmarken Phonak, Unitron, Hansaton, Advanced Bionics und die Marken des Audiological-Care-Geschäfts vertreten, wie zum Beispiel AudioNova, Geers, Boots Hearing Care, Connect Hearing und Lapperre.

Das Hengeler Mueller Team bestand aus die Partner Dr. Bernd Wirbel (Bild), Thomas Meurer (beide Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Wolfgang Kellenter (Gewerblicher Rechtsschutz/IT), Dr. Alf-Henrik Bischke (Kartellrecht) (alle Düsseldorf), Dr. Matthias Scheifele (Steuern, München) und Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht, Frankfurt), die Counsel Dr. Andrea Schlaffge (Gewerblicher Rechtsschutz/IT, Düsseldorf) und Dr. Gunther Wagner (Steuern, München) sowie die Associates Barbara Boytinck, Mike Steffen, Maxi Ludwig (alle M&A, Düsseldorf), Marius Marx (Steuern, Frankfurt), Christian Dankerl (Kartellrecht, Düsseldorf) und Selina Rohr (Arbeitsrecht, Frankfurt).

Involved fees earner: Alf-Henrik Bischke – Hengeler Mueller; Barbara Boytinck – Hengeler Mueller; Christian Dankerl – Hengeler Mueller; Christian Hoefs – Hengeler Mueller; Wolfgang Kellenter – Hengeler Mueller; Maxi Ludwig – Hengeler Mueller; Marius Marx – Hengeler Mueller; Thomas Meurer – Hengeler Mueller; Selina Rohr – Hengeler Mueller; Matthias Scheifele – Hengeler Mueller; Andrea Schlaffge – Hengeler Mueller; Mike Steffen – Hengeler Mueller; Gunther Wagner – Hengeler Mueller; Bernd Wirbel – Hengeler Mueller;

Law Firms: Hengeler Mueller;

Clients: Sennheiser;

Author: Federica Tiefenthaler