Turck duotec GmbH beteiligt sich an SmartNanotubes Technologies

GÖRG hat Turck duotec GmbH bei der Transaktion beraten.

Um weitere innovative Technologien anzubieten, beteiligt sich die duotec als strategischer Partner an dem Deeptech Start-up SmartNanotubes Technologies aus Freital bei Dresden.

Die beiden Unternehmen entwickeln und industrialisieren eine digitale Nase, mit der GerĂ€ten und Maschinen erstmals das Riechen ermöglicht wird. Die Anwendungsgebiete sind zahlreich und reichen vom Einsatz in der Lebensmittelverarbeitung ĂŒber die Medizinal-Diagnostik, die GebĂ€udetechnik, Smart-Home-Lösungen bis hin zur Sicherheitstechnik.

Gefördert vom TechnologiegrĂŒnderfonds Sachsen und der TU Dresden hat SmartNanotubes einen Geruchssensor auf der Basis von Nanomaterialien entwickelt, der als weltweit erster Mehrkanal-Gasdetektor-Chip wesentlich sensitiver, kleiner und energieeffizienter ist als derzeit verfĂŒgbaren Systeme.

Auf dieser Basis entwickeln und industrialisieren Turck duotec und SmartNanotubes eine „digitale Nase“, mit der GerĂ€ten und Maschinen erstmals das Riechen ermöglicht wird. Die Anwendungsgebiete sind zahlreich und reichen vom Einsatz in der Lebensmittelverarbeitung ĂŒber die Medizinal-Diagnostik, die GebĂ€udetechnik und Smart-Home-Lösungen bis hin zur Sicherheitstechnik.

Die Beteiligung an SmartNanotubes als weiteres Investment in eine innovative und disruptive Zukunftstechnologie ist fĂŒr Turck duotec ein nĂ€chster Schritt im Rahmen der strategischen Erweiterung des eigenen Kompetenzportfolios.

Das GÖRG Team bestand aus Dr. Frank Evers (Bild) und Paul Caesar Rode.

Involved fees earner: Frank Evers – GÖRG Partners; Paul Caesar Rode – GÖRG Partners;

Law Firms: GÖRG Partners;

Clients: Turck duotec GmbH;

Federica Tiefenthaler

Author: Federica Tiefenthaler