Der Erwerb von weiteren 20% der Anteile an der Hype Ventures B.V durch Cliq Digital AG

Noerr und Lexence haben die Cliq Digital AG beim Erwerb von weiteren 20% der Anteile an der Hype Ventures B.V. beraten.

Die CLIQ Digital AG hat Anteilskaufverträge zum Erwerb der übrigen ausstehenden Anteile an ihrer Tochtergesellschaft Hype Ventures B.V. im Umfang von 20 % des Gesellschaftskapitals unterzeichnet.

Die Hype Ventures B.V. ist eine in Amsterdam ansässige Konzerngesellschaft, die Verbrauchern weltweit Streaming-Unterhaltungsdienstleistungen anbietet und sämtliche Anteile an einer französischen Tochtergesellschaft hält. Die französische Tochtergesellschaft betreibt ein vollständiges Technologie-Studio, welches plattformübergreifende Streamingleistungen für die Content-Kategorien der Gesellschaft gestaltet und erstellt.

Als Gegenleistung wird die CLIQ Digital AG eine feste Barleistung in Höhe von EUR 6 Millionen sowie einen Earn-out in Höhe von insgesamt voraussichtlich EUR 0,8 Millionen über einen Zeitraum von zwei Jahren leisten. Außerdem hat die CLIQ Digital AG die Ausgabe von 320.000 neuen Aktien an die Verkäufer vereinbart. 

CLIQ Digital AG ist ein führendes Digital-Lifestyle Unternehmen, das Verbrauchern weltweit Streaming Unterhaltungsdienste mit unbegrenztem Zugang zu Musik, Hörbüchern, Spielen, Sport und Filminhalten anbietet.

Das Noerr Team bestand aus Dr. Stephan Schulz (Bild), Michael Schuhmacher, Sebastian Bock und Jan Hoffmann Linhard.

Das Lexence Team bestand aus Wouter Helder.

Involved fees earner: Wouter Helder – Lexence; Sebastian Bock – Noerr; Jan Hoffmann Linhard – Noerr; Michael Schuhmacher – Noerr; Stephan Schulz – Noerr;

Law Firms: Lexence; Noerr;

Clients: CLIQ Digital AG;

Federica Tiefenthaler

Author: Federica Tiefenthaler