holoride GmbH hat schließt Series-A-Finanzierung abgeschlossen

holoride GmbH hat schließt Series-A-Finanzierung abgeschlossen

Baker Tilly hat holoride GmbH beraten. Baker McKenzie hat Terranet begleitet.

holoride, das Startup, das die Zukunft von In-Car Entertainment vorantreibt, und Gewinner des prestigeträchtigen SXSW Pitch 2021, gab den erfolgreichen Abschluss seiner Series A Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Millionen Euro bekannt – resultierend in einer Unternehmensbewertung von 30 Millionen Euro.

Terranet AB, Entwickler für fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), die durch präzise, schnelle und intelligente Sensortechnik speziell auf Sicherheit und Komfort ausgerichtet sind, zeichnet als Hauptinvestor der Finanzierungsrunde verantwortlich. Terranet investiert umgerechnet 3,2 Millionen Euro, dies entspricht einem Stimmrechtsanteil von etwa 10,84%. Weitere Investoren sind eine Gruppe chinesischer Finanz- und Automobiltechnologie-investoren angeführt von Jingjing Xu, einer Investment Expertin für Partnerschaften und Go-to-Market Strategien in China. Zu diesem Konsortium gehört auch Multi-Dimensional Connectivity (MDC) Limited, ein führender Investor in der Automobilindustrie und Anteilseigner von Aston Martin. Die Investorenrunde wird durch den größten US-amerikanischen Spieleentwickler für Bildungs- und Entertainmentinhalte, Schell Games, sowie der bestehenden Gesellschafterin AUDI AG komplettiert. 

Mit dem eingesammelten Kapital wird holoride vor allem den weiteren Aufbau seines Teams vorantreiben, das Angebot für die Content Creator Community erweitern und seine internationale Ausrichtung mit Blick auf die Markteinführung im kommenden Jahr vorantreiben.

Das deutsche Startup holoride entwickelt eine völlig neue Content-Kategorie für Passagiere, indem es Extended Reality (XR) Inhalte mit Datenpunkten aus dem Fahrzeug in Echtzeit verbindet. Zu diesen Datenpunkten gehören physische Rückmeldungen wie Beschleunigung und Lenkung, Verkehrsdaten sowie Fahrtroute und -zeit. Die holoride-Technologie ermöglicht ein neues Eintauchen in jede Art von XR Content, schafft so ein atemberaubend immersives Erlebnis und reduziert darüber hinaus die Symptome von Reiseübelkeit erheblich. Das Entertainment-Tech-Startup wurde Ende 2018 in München von Nils Wollny, Marcus Kühne, Daniel Profendiner und Audi gegründet, die eine Minderheitsbeteiligung an dem Startup hält.

Das Baker McKenzie Team umfasste Carl Svernlöv (Bild), Peder Oxhammar, Marcus Meese, Tino Marz und Eva Kriechbaumer.

Das Baker Tilly Team umfasste Sven Vollstädt (Gesellschaftsrecht), Partner RA Dr. Christian Engelhardt (IP/IT), Senior Manager RAin Patricia E. Bramowski (Gesellschafsrecht), RA Marco Stahn (Arbeitsrecht), Manager RA Alexander F. Liebing, LL.M. (Gesellschaftsrecht) und Manager RAin Daniela Konle (Gesellschaftsrecht). Steuerlich beteiligt waren Partner StB / WP Mario Hesse (Steuern), Partner StB Christian Wegener (Steuern, Versicherungen) und Senior Manager StB Piet Werner (Steuern).

Involved fees earner: Eva Kriechbaumer – Baker McKenzie; Tino Marz – Baker McKenzie; Jon Marcus Meese – Baker McKenzie; Peder Oxhammar – Baker McKenzie; Carl Svernlöv – Baker McKenzie; Patricia Bramowski – Baker Tilly; Christian Engelhardt – Baker Tilly; Mario Hesse – Baker Tilly; Daniela Konle – Baker Tilly; Alexander Liebing – Baker Tilly; Marco Stahn – Baker Tilly; Sven Vollstädt – Baker Tilly; Christian Wegener – Baker Tilly;

Law Firms: Baker McKenzie; Baker Tilly;

Clients: holoride GmbH ; Terranet ;

Author: Federica Tiefenthaler

Leave a Reply

*